Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Unsere Prinzipien: Präsenz vor Ort, Kompetenz im Management, Vorsprung durch Wissen. Wir sind da.

Projekte

Kernstück der Arbeit der ecoplus Clusterinitiativen ist – gemäß der Zielsetzung "Innovation durch Kooperation" – die Initiierung und Begleitung von Kooperationsprojekten der Clusterpartner.

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl an Projekten, die vom Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich begleitet wurden bzw. werden.

Schall.Holz.Bau
Für den Einsatz in verdichteter Bauweise sind im Holzrahmenund Holzmassivbau einfache Konstruktionen mit gesichertem schalldämmendem Verhalten gefordert. Derzeit gängige Holzkonstruktionen weisen im mittleren und oberen Frequenzbereich sehr gute Schalldämmwerte auf, allerdings bieten diese Konstruktionen schallschutztechnisch im tiefen Frequenzbereich ein noch zu hebendes Entwicklungspotenzial.
Projektblatt (.pdf)

Weitere Informationen
   
Schall.HOCH.bau
Im geplanten Kooperationsprojekt „Schall.HOCH.bau“ soll Planern und Ausführenden die Möglichkeit geboten werden, die schallschutztechnischen Auswirkungen von ein- und mehrschaligen Wandaufbauten in Massivbauweise mit verschiedenen WDVS-Ausführungen für die Praxis verlässlich beurteilbar zu machen und damit die schallschutztechnische Qualität zu erhöhen und Baukosten zu senken.

Projektkonzept
(.pdf)

Weitere Informationen
   
NATURI@Partnerbetriebe
Im Kooperationsprojekt "NATURI@Partnerbetriebe" beschäftigen sich die Projektpartner mit der Entwicklung eines neuen, mehrschaligen Konstruktionssystems aus Vollholz mit integrierter Dämmung und  ohne Folien-Dampfsperre.
Projektblatt (.pdf)
   
Trinkwasser@Gebäude
In diesem Kooperationsprojekt werden konkrete Problemstellungen entlang der Wertschöpfungskette "Trinkwasser im Gebäude" in einem sorgfältig zusammengestellten Unternehmenskonsortium mit Wissenschaftspartnern analysiert und diskutiert. Es handelt sich um die Themenfelder "Leitung", "Wasseraufbereitung im Haus", "Trinkwassererwärmung" und "Armaturen". Das Hauptaugenmerk liegt auf der Qualitätserhaltung des Trinkwassers vom Wasserzähler bis zur Entnahmearmatur.

Projektblatt
(.pdf)

Preisträger Clusterland Award 2015
   
Energie Contract Regional
Mit Energie Contract Regional (ECR) hat sich die Firma REISSMÜLLER Baugesellschaft m.b.H. aus Waidhofen/Thaya das Ziel gesetzt, mittels eines alternativen, nachhaltigen Energiespar-Contracting-Modells, kurz ECR-Modell, Energieeffizienz im Gebäudebereich verstärkt zu implementieren.


Projektblatt (.pdf)

Weitere Informationen

 

   
Lebenszyklusbetrachtung von Gebäuden
Im Rahmen des Projektes "QLZ – Qualifizierungsseminar ökonomisch-ökologische Lebenszyklusbetrachtung von Gebäuden" wurde eine gezielte Vernetzung zwischen der Donau-Universität Krems und KMU aus dem Bereich des Bauwesens hergestellt, um einen Kompetenzaufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu diesem Themenbereich zu starten.

Projektblatt
(.pdf)
 
   
ÖkoEnergieDienstleister
Basierend auf dem Vorprojekt "Biowärmedienstleister in Niederösterreich" entwickeln vier Installationsunternehmen kooperativ als "ÖkoEnergieDienstleister" ein für Niederösterreich regional abgestimmtes, flächendeckendes, standardisiertes Angebot für Contracting-Lösungen für Heizungs-, Kühlungs-, Lüftungs-, Sanitär- und Energiesysteme (HKLSE).

Projektblatt
(.pdf)
 
   
FEHRA Kiefernholzverwendung
Im Rahmen des Projekts "Qualifizierungsnetz FEHRA" soll eine Vernetzung von Unternehmen, Universitäten, Ausbildungsstätten und Forschungseinrichtungen entlang der Wertschöpfungskette "Kiefernholz" stattfinden.

Projektblatt
(.pdf)
 
   
Kachelofen-Wärmepumpe: Ganzhausheizung
Zwei niederösterreichische Unternehmen entwickelten gemeinsam eine Kachelofen-Wärmepumpe: eine Ganzhausheizung für Niedrig- und Passivhäuser mit hohem Wasseranteil, geringen Emissionen und Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern.

Projektblatt
(.pdf)

Preisträger Clusterland Award 2015
 
   
Holzbau-Meisterhaus
Ziel dieses Kooperationsprojektes war es, eine Anbietergemeinschaft zu bilden, um das Produkt "Holzbau-Meisterhaus" durch ein gemeinsames Dienstleistungs- und Produktangebot auf dem Markt zu positionieren und die Kunden in entsprechender Qualität gemeinsam bedienen zu können.

Projektblatt
(.pdf)
 
   
Datenaustausch@Tischlereien
Die Materialwirtschaft im Tischlereibetrieb bildet ein komplexes Aufgabengebiet, das besonders bei KMU viel Zeitaufwand erfordert und bei dem die Kosten für Zukaufteile meist nicht auf effiziente Weise verglichen werden können. Die Anfrage- und Bestellabwicklung ist bei KMU häufig nicht standardisiert, sondern erfolgt oft unkoordiniert von Projekt zu Projekt auf unterschiedliche Weise.

Projektblatt
(.pdf)
 
   
Betonkeller thermisch aktiviert (BKTA)
Projektziel war die Klärung der Frage nach der Nutzbarkeit eines Kellers aus thermisch aktivierbaren Beton-Fertigteilen für den effizienten und ressourcenschonenden Energiehaushalt eines Gebäudes.

Projektblatt(.pdf)
 
   
Bauanschluss bei Fenstern und Türen
24 Projektpartner aus 4 Bundesländern erarbeiten kooperativ bauphysikalisch optimierte Einbaulösungen (Wärmeschutz, Diffusion, Schallschutz, Dichtheit in der Bauanschlussfuge) für ihre individuellen Produkte (Fenster, Türen) und ihre individuellen Einbausituationen unter besonderer Bedachtnahme von Problemstellen (Sohlbank, Sonnenschutzsysteme, Überlager etc). Die Ergebnisse werden in einem Montagehandbuch zusammengefasst und die Mitarbeiter der Projektpartner werden geschult.
Projektstart

Projekthalbzeit

Projektblatt (.pdf)

Presseinformation (.pdf)

Preisträger Clusterland Award 2015

 
Grünes-Aktiv-Haus
Im Rahmen des Qualifizierungsnetzes GrünAktivHaus wird eine für die beteiligen Branchen unabdingbare Kompetenzsteigerung von 13 Unternehmen unter Leitung der Universität für Bodenkultur durch den Wissenstransfer zwischen den Themenbereichen Bauwerksbegrünung, Gebäudetechnik und Energietechnik stattfinden.

Kick Off Meeting 10/2012

Projektworkshop 06/2013

Projektblatt (.pdf)
 
   
pyhsik@holzbau
Im Projekt "physik@holzbau – Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer zu bauphysikalischen Problemstellungen aus der Holzbaupraxis" wurden konkrete bauphysikalische Problemstellungen aus der Praxis österreichischer Holzbauunternehmen in einem Konsortium mit Wissenschaftspartnern analysiert und diskutiert.

Qualifizierungsseminar physik@holzbau startet

Holzbauunternehmen in Bauphysik qualifiziert

Projektblatt (.pdf)
 
   
Sonnenwelt Großschönau
Die SONNENWELT entführt Sie auf einen packenden Parcours auf 2.000 m²: von den energieeffizienten Nomadenzelten vor 10.000 Jahren über die ausgeklügelten Bautechniken der alten Ägypter und Römer bis hin zu High-Tech made in Niederösterreich.
Weitere Informationen
   
Kooperationsprojekt "Strategische Geschäftsfeldentwicklung"
Das gemeinsame Ziel der Kooperationspartner ist es, durch strategische Maßnahmen die Wettbewerbsfähigkeit der einzelnen unabhängigen Betriebe zu erhöhen und für die zu erwartenden Herausforderungen der nächsten Jahre zu rüsten.
Projektabschluss

Projektblatt (.pdf)
   
Sommergartenhaus
Die Unternehmen Kittenberger Erlebnisgärten, HARTL HAUS und Conlux Lichtdesign haben gemeinsam ein neuartiges ökologisches und energieeffizienten Gartenstudio in modularer Fertigbauweise nach höchsten Design-Ansprüchen entwickelt, das unterschiedlichen Wohn- und Arbeitsfunktionen dienen kann.
Weitere Informationen
   
Stroh stabil
Zur Entwicklung des Marktes für Stroh als Dämmmaterial sind Baustrohballen für verschiedenste Bautechniken erforderlich. Da ein entsprechender zertifizierter Baustrohballen am Markt noch nicht erhältlich ist, setzten sich die Projektpartner das Ziel ein neues Dämmprodukt aus Stroh zu entwickeln, für das die nötigen Nachweise als "lasttragende Strohballenwand" erfolgreich nach ETZ erbracht wurden.
Weitere Informationen

Projektblatt (.pdf)
   
Umweltzeichen Möbel für Tischler
Eine Kooperationsgruppe von 8 Tischlereibetrieben hat sich entschlossen die Kriterien zur Erfüllung des "Umweltzeichen Möbel" in einem gemeinsamen Weg zu erfassen und  zu erfüllen.
Weitere Informationen

Projektblatt (.pdf)
   
FAIR SLEEP (Motelkonzept)
Ein neues Motel-Konzept aus Niederösterreich startet nun durch: Unter dem Markennamen "FAIR SLEEP" bieten drei heimische Unternehmen interessierten Betreibern ein innovatives Gesamtkonzept.
Weitere Informationen

Projektblatt (.pdf)
   
EVN SanierService
Das jüngste Dienstleistungsangebot im Segment der thermischen Gebäudesanierung - das EVN-SanierService - hat sich in den letzten zwei Jahren erfolgreich am Markt etabliert.
Weitere Informationen

Projektblatt (.pdf)
   
Cradle to Cradle – Printprodukt bei gugler
Das Melker Medienhaus gugler* bietet seinen Kunden ab sofort das weltweit erste zertifizierte Cradle to Cradle-Printprodukt an und festigt damit seine Vorreiterrolle im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit innerhalb der Druck- und Werbebranche.
Weitere Informationen

Projektblatt (.pdf)
   
Passivhauszertifizierte Ziegel Firma Eder – Future Building
Die Firmengruppe Eder hat im Rahmen des Forschungsprojekts „Future Building“ unter Leitung der Donauuniversität Krems mit dem Trionic Ziegel ein optimales Produkt entwickelt und auf den Markt gebracht, das mit einem Wärmedämmwert von U=0,15 das derzeit am besten dämmende einschalige Ziegelmauerwerk ist.
Weitere Informationen

Projektblatt (.pdf)
   
Schiedel Lüftungskamin – Future Building
Bei der Pressekonferenz am 31. März 2011 präsentierte die Future Building GmbH und ihr Unternehmenspartner Schiedel, Marktführer am europäischen Kaminsektor das neue Lüftungssystem "Schiedel AERA Eqonic“.
Weitere Informationen
   
HARTL HAUS Fertigungsanlage für Passivhäuser
Im Rahmen des Forschungsprojekts Future Building wurde die Produktion von Passivhauselementen in der Fertighausproduktion von Hartl auf neuesten technologischen Standard umgestellt und 2011 in Betrieb genommen.
Weitere Informationen
   
14Tage.at
Acht Handwerksbetriebe aus der Buckligen Welt bieten Sanierungsarbeiten für Einfamilienhäuser zu einem fixen Leistungstermin – innerhalb von 14 Tagen für eine marktübliche Innensanierung – an. Alle für den Bau notwendigen Fachkompetenzen werden dabei durch die Partner abgedeckt.
Weitere Informationen
   
LOPAS – Optimierung ökologische Konstruktionskomponenten für die industrielle Serienproduktion von Fertigteilen mit kostengünstigen Fassadenoberflächen
Im Rahmen des Projektes "LOPAS" werden ökologische Passivhausbauteile unter Beibehaltung der kompromisslosen Nachhaltigkeit kostengünstig hergestellt. Die eingesetzten Baustoffe sind großteils nachwachsende Rohstoffe (Holz, Stroh und Lehm). Sie zeigen in der OI3 Berechnung eine einzigartige CO2 -Bilanz bei der Errichtung von Wohngebäuden.
www.lopas.ag

Projektblatt (.pdf)
   
Komfortlüftungen – gesund, komfortabel und energieeffizient wohnen
Wohnraumlüftungen sind nicht nur ein Beitrag zur Komfortsteigerung und Energieeffizienz, sondern fördern auch ein gesundes Raumklima. Die Broschüre Komfortlüftungen fasst die wesentlichen Informationen sowie die neuesten Erkenntnisse und Normvorgaben rund um die kontrollierte Wohnraumlüftung in komprimierter Form zusammen und inkludiert die 16 wichtigsten Bestell- und Ausschreibungskriterien für Komfortlüftungen im Einfamilienhaus.
Weitere Informationen
   
"Tayosa" – Take your seat in Austria
Die Kooperation von vier Unternehmen hat sich mit dem Projekt "Tayosa" zum Ziel gesetzt, ihre Produkte am heimischen Sesselmarkt mit hoher Qualität im oberen Preissegment zu positionieren. Die vier beteiligten Unternehmen entwickeln ein Plattformsystem für Designersessel und -hocker zur rationalen und flexiblen Serienfertigung für den österreichischen Markt.
Projektabschluss
   
NovaHome
Das Thema "Altersgerechtes Wohnen“ gewinnt in unserer Gesellschaft zunehmend an Bedeutung. Das Kooperationsprojekt „Nova Home“ trägt dieser Entwicklung Rechnung: Die Projektpartner entwickelten kabellose Gebäude- automatisierungssysteme, die vor allem älteren Menschen Unterstützung im Alltag bieten.
Projektabschluss

Projektblatt (.pdf)
   
MAIze COb board
Die maico – Platte ist eine Alternative zu klassischen Holzwerkstoffplatten (Span-, Faserplatte). Die Kernschicht der maico – Platte besteht aus gleich langen Abschnitten von sogenannten Maisspindeln (= entkornter Maiskolben; engl. maize cob > maico), die stehend angeordnet sind.
Weitere Informationen
   
WAKU Markenentwicklung
In diesem Kooperationsprojekt haben sich fünf Tischlereibetriebe und ein Fenstererzeuger zusammengeschlossen, um einen gemeinsamen Marktauftritt unter einer Dachmarke zu ermöglichen. So kann in der jeweiligen Region die Bekanntheit gesteigert und durch gemeinsame Dienstleistungsangebote gepunktet werden.
www.waku.at

Projektblatt (.pdf)
   
Mein Haus aus der Buckligen Welt
Die Forderungen und Ansprüche der Bauherren wachsen stetig - die Tendenz geht in Richtung energieeffizientes Bauen und Komplettlösungen in Neubau und Sanierung. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, haben sich 13 Unternehmer aus der Region "Buckige Welt" zusammengeschlossen, um sich als Gruppe am Markt zu positionieren.
Weitere Informationen
   
e4 Ziegelhaus
Mit diesem Modellhaus zeigt Wienerberger in Zusammenarbeit mit 18 regionalen Waldviertler Unternehmen unter Leitung der Baufirma Franz Schiller Gesellschaft m.b.H. sowie 2 Forschungspartnern, dass es mit natürlichen, keramischen Baustoffen bereits heute möglich ist, innovative, energieeffiziente, nachhaltige, aber vor allem auch leistbare Gebäude von morgen zu errichten.
Weitere Informationen
   
Speicherberechnungstool ORTNER
Die Forderungen und Ansprüche der Bauherren wachsen stetig - die Tendenz geht in Richtung energieeffizientes Bauen und Komplettlösungen in Neubau und Sanierung. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, haben sich 13 Unternehmer aus der Region "Buckige Welt" zusammengeschlossen, um sich als Gruppe am Markt zu positionieren.
www.donau-uni.ac.at
   
UNO Ausstattung Svoboda
Die niederösterreichischen Tophersteller SVOBODA BÜROMÖBEL und WITTMANN MÖBELWERKSTÄTTEN statten das Büro des UN-Generalsekretärs Ban Ki-moon im Hauptquartier New York aus. Svoboda Büromöbel fertigte den Schreibtisch nach Entwürfen amerikanischer Architekten.
Weitere Informationen
   
Wald4tler Partnerbetriebe
11 Betriebe (212 Mitarbeiter, 27.100 Kunden) aus dem Waldviertel sind Komplettlösungsanbieter rund um das Thema Bauen, Wohnen und Leben. Die herausragende Qualität einer starken und attraktiven Unternehmensgruppe bietet eine Vielzahl an Leistungen aus einer Hand.
www.waldviertler-partnerbetriebe.at

Projektblatt (.pdf)
   
KVP Tischler
Bei diversen KVP (kontinuierlichen Verbesserungsprozess) Projekten von Tischlern konnten bei allen teilnehmenden Betrieben neben einer erhöhten Mitarbeiterzufriedenheit und Produktivität Ansätze von Umsatzsteigerungen und Senkung der internenen Kosten festgestellt werden. Ein Beispiel finden Sie im angeführten Link.
Projektabschluss
   
KVP im Baubereich
Drei Baumeister-Betriebe aus Niederösterreich stellten sich der Herausforderung, im Rahmen eines vom Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich begleiteten und vom Land Niederösterreich geförderten Kooperationsprojektes einen "Kontinuierlichen Verbesserungs-Prozeß (KVP)" einzuführen.
Projektabschluss

Projektblatt
(.pdf)
   
KVP-Rund ums Bauen II – Modul 1
Die 5 an diesem Kooperationsprojekt teilnehmenden KMU aus Niederösterreich stammen alle aus dem Bereich "Rund ums Bauen".
Weitere Informationen
   
Qualifizierungsnetzwerk Stroh im Bauwesen
Gemeinsame Qualifizierung zum Thema Strohverwendung im Bauwesen und Anbindung an Forschung und Lehre soll die Branche aus dem Bereich Einzelkämpfertum und Entwickler in Richtung gemeinsames Netzwerk für Strohbau bewegen und eine über 10 Jahre dauernde Entwicklungsphase im F&E-Bereich und im Bereich Selbstentwicklung in eine Phase der gewerblichen Nutzung und des Erfolgs überführen.
Weitere Informationen
   
Mustersanierung Bürogebäude Rehau in Guntramsdorf
Nach Niedrigenergiehaus-Standard entstand ein Gebäude mit Vorbildcharakter, in dem das gesamte REHAU Produktportfolio an polymeren Lösungen für eine ökonomische und ökologische Zukunft zum Einsatz kam.
Weitere Informationen
   
Benchmark Tischler Niederösterreich
Ziel des Projektes ist es, durch Kooperation von Tischlerbetrieben, Einzelbetriebe zu stärken und dem Unternehmer einen Überblick und Maßstab zur Einschätzung der eigenen Stellung in der Branche zu geben.
Weitere Informationen
   
Gebäudeintegrierte Photovoltaik für die Fertighausindustrie
Photovoltaikanlagen liegen im Trend sind jedoch derzeit wenig standardisiert und flexibel einzusetzen. Die grundlegende Idee dieses Kooperationsprojektes ist es, die für die Serienfertigung notwendigen Standards sowohl in technischer als auch wirtschaftlicher Hinsicht zu entwickeln. Ziel ist es Möglichkeiten zu schaffen die eine Montage im Fertighauswerk ermöglichen.

www.fertighaus.org


Projektblatt (.pdf)
 
   
REWE Nullenergie-Filiale
Ziel der vier am Projekt "Wege zur Nullenergie-Filiale" teilnehmenden Betriebe, ist die Entwicklung und Simulation der technologischen und wirtschaftlichen Grundlagen für eine "Nullenergie-Filiale" eines 1.000 m² Lebensmittel-Standard-Filialtyps. Unter "Nullenergie" ist die Tatsache einer autonomen Energieversorgung - konkret: aktive und passive Versorgungselemente reichen aus, um den gesamten Energiebedarf der Filiale zu decken - zu verstehen.
Weitere Informationen
   
Akustik Direkt
Projektpartner DI (FH) Oliver Zehetmayr e.U. (Oberösterreich), Franz Rametsteiner GesmbH (Niederösterreich) und Isolith Leichtbauplattenwerk M. Hattinger GmbH (Salzburg) haben kooperativ das vorhandene Akustikwissen gebündelt und ihren Erfahrungsschatz ausgetauscht um ihre Markstellung in diesem Segment zu festigen.
Weitere Informationen
 
   
EFH3000-energieautarkes Einfamilienhaus durch eigene Stromspeicherung
energy3000 eröffnet die Möglichkeit die Energie einer Stromtankstelle nicht nur aus der Steckdose, sondern aus einer kombinierten Photovoltaikanlage mit einem energy3000 Speicher zu generieren.
Weitere Informationen
   
RIOF Grassmann
Das Projekt R.I.O.F folgt der Gestaltungsprämisse "form follows sustainable development". Die Projektpartner bringen ihre Kompetenzen in weiten Bereichen ein, um so ein vollständiges Sortiment anbieten zu können.
Weitere Informationen
   
momentum – Qualifizierungsverbund für Nachhaltigkeit in Niederösterreich
Gelebte Nachhaltigkeit braucht Bewegung auf vielen Ebenen. 14 Unternehmen gründen auf Initiative der Firma gugler cross media gemeinsam den "Qualifizierungsverbund momentum“, durch den deren Mitarbeiter mithilfe eines kooperativ erarbeiteten, auf Ganzheitlichkeit abgestimmten Kursprogrammes vermittelt werden soll, dass ökologische Nachhaltigkeit nicht getrennt von der Qualität unserer Beziehungen oder dem Umgang mit den ganz persönlichen Ressourcen betrachtet kann.
Weitere Informationen
   
HSP – Haus.Sanierungs.Profis Wagram
Insgesamt elf  Betriebe aus den unterschiedlichsten Gewerken der Region Tullnerfeld- Wagram haben sich zusammen gefunden, um gemeinsam nach einer mehrtägigen Qualifizierung zum "klima:aktiv Kompetenzpartner“ im Bereich Althaussanierung eine Kooperationsgruppe zu bilden, die "Althaussanierung aus einer Hand“ anbietet.
Weitere Informationen

Projektfolder
(.pdf)
   
Forschungs- und Kompetenzzentrum für energieeffizienten Wohnbau in Großschönau
Mit der Errichtung eines Forschungs- und Kompetenzzentrums für den energieeffizienten Hausbau profiliert sich Großschönau als Mittelpunkt für zukunftsorientierten Wohnungsbau.
Weitere Informationen
   
Biowärmedienstleister in Niederösterreich
7 niederösterreichische Installationsunternehmen qualifizieren sich gemeinsam für das Anbieten von Biowärmedienst-leistungen unter Anleitung von AEE Energiedienst-leistungen GmbH anhand von umzusetzenden Projekten.
Weitere Informationen

Projektblatt (.pdf)
   
Passivhaus Qualifizierungen
Der Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich ist Mitveranstalter bei diversen Qualifizierungsangeboten im Passivhausbereich. Clusterpartner des Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich profitieren von einer ermäßigten Teilnahme an den angeführten Qualifizierungsprogrammen.

Zertifizierter Passivhaus
Planer bzw. -Berater


Zertifizierter Passivhaus-Handwerker
   
Althaussanierung Qualifizierungen
Der Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich ist Mitveranstalter bei diversen Qualifizierungsangeboten im Althaussanierungsbereich. Clusterpartner des Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich profitieren von einer ermäßigten Teilnahme an den angeführten Qualifizierungsprogrammen.

Qualifizierung zum klimaaktiv Kompetenzpartner


   
Lüftungs- und Energietechnik Qualifizierungen
Der Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich ist Mitveranstalter bei diversen Qualifizierungsangeboten im Lüftungs- und Energietechnikbereich. Clusterpartner des Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich profitieren von einer ermäßigten Teilnahme an den angeführten Qualifizierungsprogrammen.

Zertifizierter Komfortlüftungstechniker

Zertifizierter Photovoltaiktechniker bzw. -planer

Solarwärmepraktiker

Zertifizierter Solarwärmeinstallateur bzw. -planer

Zertifizierter Wärmepumpeninstallateur

   
Messeauftritte
Clusterpartner haben die Möglichkeit an Gemeinschaftsmesseständen des Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich auszustellen und/oder an Vortragsprogrammen teilzunehmen.

Bauen und Energie Messe Wien

Bau & Energie Messe Wieselburg

BIOEM Großschönau

HausBau & EnergieSparen
Tulln


   
Nominierung RegioStarsAward 2011
Der RegioStars Award wird von der Europäischen Kommission alljährlich für exzellente, im Rahmen der europäischen Regionalpolitik geförderte Projekte vergeben. Als einziges österreichisches Projekt schaffte der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich den Sprung an die europäische Spitze: er wurde als einer von sieben Finalisten in der Kategorie Cluster nominiert.
Weitere Informationen
   
Nominierung EU Clustermanager of the Year 2012
Die Förderung von exzellentem Cluster-Management ist eine Voraussetzung für die Entwicklung von erfolgreichen Clustern. Daher wurde im Rahmen der European Cluster Conference 2012 auch der Europäische Cluster Manager 2012 gewählt. Unter den vier ClustermanagerInnen, die von einer internationalen Jury als Beste ihres Faches nominiert wurden, war auch Dr. Alois Geißlhofer, Manager des ecoplus Bau.Energie.Umwelt Clusters Niederösterreich.
Weitere Informationen
   
EU-Kommissionspräsident Barroso: Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich ist Best Practice Beispiel
Am 31. Jänner und 1. Februar 2013 fand die zweitägige internationale "ViennaR20Conference" in Wien mit über 400 TeilnehmerInnen statt, veranstaltet von "R20- Regions of Climate Action", einer NGO, die 2011 von Arnold Schwarzenegger ins Leben gerufen worden ist. Der Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich (engl. Green Building Cluster of Lower Austria) wurde von Barroso als Vorbild für eine nachhaltige regionale Entwicklung genannt.
Weitere Informationen
   
The Green Buildings Cluster in Lower Austria shows success
In der Broschüre "Connecting Smart and Sustainable Growth through Smart Specialisation. A practical guide for ERDF managing authorities" (November 2012) der DG Regio wurde "The Green Buildings Cluster in Lower Austria" als "Good Practice Case 14" vorgestellt.
Weitere Informationen



Bei Fragen steht Ihnen das Team des Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich gerne zur  Verfügung: 
T. +43 2742 9000-19651
bauenergieumwelt[at]ecoplus[dot]at