Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Wir verbinden Unternehmen und Märkte, Wissenschaft und Wirtschaft, Forschung und Anwendung. Wir sind da.

Technopol Krems

Luftbild Technopol Krems (c) Thule Jug
Labordetails (c) Digruber
Labor von Fresenius (c) Digruber

Ort

Internationales Zentrum für Gesundheitstechnologien

Technologiefelder: Apherese, Inflammation,  Regenerative Medizin, Wasser & Gesundheit

Donau-Universität Krems, IMC FH Krems, BTZ - Biotechnologiezentrum Krems und RIZ Nord bilden die Eckpfeiler des Technopol Krems, der hinsichtlich Biomedizin, Pharmazie und Gesundheitswissenschaften neue Wege beschreitet. Die Erweiterung durch die Karl Landsteiner Privatuniversität setzt dabei weitere wichtige Impulse. Die am Technopol Krems geschaffenen Spezialimmobilien mit Reinraumlabors (über 1.000m² GMP-Produktionsflächen) bieten forschungsintensiven Betrieben der medizinischen Biotechnologie beste Rahmenbedingungen. Der Standort verfügt darüber hinaus über ein umfassendes Facility Management und bietet eben so umfangreiche Beratungsdienstleistungen im Bereich Produktion, Zertifizierung und Umsetzung von F&E Ergebnissen im Biotechnologiesektor an.   

Der Technopol Krems verfügt über zwei lokale Standorte

  • Campus Krems (Karl Dorrekstraße):
    Mit Donau-Universität Krems, IMC Fachhochschule Krems, accent Gründerberatung GmbH, Danube Private University und Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften.
     
  • TFZ - Technologie- und Forschungszentrum Krems (Magnesitstrasse) - bestehend aus Biotechnologiezentrum Krems (BTZ Krems) und Regionalem Innovationszentrum Nord (RIZ Nord)):
    Hier befinden sich High-Tech Unternehmen aus dem Life Science-, Medizintechnik Bereich und Gewebebanken. Diese betreiben Forschung, Entwicklung und Produktion für neue innovative Produkte und Therapieverfahren. Hier stehen GMP-konforme Speziallabors zur Produktion von Biotec-Produkten zur Verfügung. Insgesamt entstanden in den letzten Jahren 2.500m² an modernsten Speziallaborflächen davon über 700m² höchste Reinraumqualitäten für medizintechnische und zellbiologische Prozesse.

Gemeinsam mit der Stadt Krems wird die Entwicklung des Life Science Standorts vorangetrieben. Ausreichend Flächenreserven und aufgeschlossene Baugründe sind vor Ort vorhanden und können jederzeit zur Verfügung gestellt werden (in Summe waren ca. 84.000m² als Bauflächen verfügbar, wobei derzeit ca. 50 % verbaut ist). UnternehmensgründerInnen werden vor Ort vom RIZ Gründerservice, AkademikerInnen mit Firmengründungsideen vom accent Gründerservice unterstützt und begleitet.

Am Technopol arbeiten mehr als 163 Forscher- und WissenschafterInnen. Mit ca. 12.000 Studierenden an IMC Krems, Donau-Uni und den zwei Privatuniversitäten ist Krems mittlerweile nicht nur eine Schul- sondern auch eine international angesehene Hochschulstadt. Hoch qualifizierte Absolventinnen der Studiengänge in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Life Sciences und Gesundheitswissenschaften schaffen optimale Voraussetzungen für die Unternehmen und Forschungseinrichtungen am Technopol.

Technopole sind technologisch-ökonomische Zentren, die gezielt um anerkannte Ausbildungs- und Forschungseinrichtungen aufgebaut werden. Im Technopol-Programm Niederösterreich werden die Verknüpfung von Ausbildung, Forschung und Wirtschaft bzw. das Vorhandensein von Betriebsansiedlungsflächen wegweisend realisiert, international anerkannte Spitzenforschung betrieben und neue wirtschaftliche Impulse gesetzt. 

Forschung: weitere Details über den Forschungsschwerpunkt "Gesundheitstechnologien"

Ausbildung: weiterführende Information über folgende Kremser Ausbildungseinrichtungen (IMC Krems, Donau-Uni Krems, Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften, Danube Private University)

Wirtschaft: Namhafte Biotech-Unternehmen wie beispielsweise Fresenius Medical Care Adsorber Tec, Arthro Kinetics, C+TBA Cells+Tissuebank Austria, Lacerta Technologies, medizinkraft solutions Allotiss Gewebebank und das Forschungsinstitut für angewandte Bioanalytik und Wirkstoffentwicklung sowie das Bio-Pharmaunternehmen Baxalta sind am Technopol angesiedelt.
 

Fact Box Krems (Stand 06/2015)

Hightecharbeitsplätze in den Technologiefeldern
 - davon in der Forschung
             362
             163

Technologieorientierte Firmen am Standort                11

Studierende IMC Fachhochschule Krems
Studierende Donau-Universität Krems

Studierende Danube Private University
Studierende Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften

           2.400
           8.641
              729
                82
Universitätsdepartments Institute in den Technologiefeldern
                 5

Forschungszentren
 - Donau-Universität Krems
 - IMC FH Krems

 - Christian Doppler Labor für innovative Therapieansätze in der Sepsis
 - Karl Landsteiner Privat Universität für Gesundheitswissenschaften
 - Danube Private University
 - Forschungszentrum für Bioanalytik und Wirkstoffanalyse
 - Zentrum für Gewebebanken

    7


     
     
     
     
     

Infrastruktur (TFZ - Technologie- und Forschungszentrum Krems)
 - Vermietbare Fläche in m²
 - Anzahl der Ausbaustufen
 - BTZ:
 - RIZ Nord:

    
6.200

       2
              5       

 

Standortprofil Technopol Tulln - 2015


 

Orientierung 

sites/default/files/pkw2.jpg Erreichbarkeit RIZ Nord in Krems mit dem PKW - Anfahrtsplan (pdf)
nahe der S5, der B37 und B35
Kremser Hafen in unmittelbarer Nachbarschaft
 
sites/default/files/oeffis.jpg

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Anfahrtsplan (pdf):
Fahrplanauskunft: VOR - Verkehrsverbund Ost Region
ÖBB: www.oebb.at, stadteigene Anschlussbahn mit Anschluss an das ÖBB-Netz
Postbus: www.postbus.at (Linien 3, 1403 und 1411 vom Kremser Bahnhof)

 

Es stehen Ihnen für weitere Informationen und zwecks sites/default/files/tp_krems_55.jpg
Terminvereinbarung gerne zur Verfügung:

Adresse: 
Biotechnologiezentrum Krems
Magnesitstraße 1, 3500 Krems,
Tel.: +43 2732 87470-601, Fax: 70
technopol-krems[at]ecoplus[dot]at

sites/default/files/ossmann_verena.jpg

 

  DI Dr. Verena Ossmann
 
Technopolmanagerin Krems
  Tel.: +43 273287470-230
  technopol-krems[at]ecoplus[dot]at 
  www.ecoplus.at/technopol_krems

 

 

 

 

 

AnhangTypGröße
Standortprofil Technopol Krems 2015 (Deutsch)pdf.png1.35 MB
Technopolblatt Krems deutsch & englischpdf.png1.26 MB
Leporello: Das Blut und seine Bestandteilepdf.png1.09 MB
Leporello: Regenerative Medizinpdf.png1.07 MB
TFZ Kremspdf.png1.53 MB
Immobiliendownload RIZ Nordpdf.png442.08 KB
Immobiliendownload Dr. Franz Wilhelmstraßepdf.png1.33 MB
Javascript is required to view this map.