Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Wir verbinden Unternehmen und Märkte, Wissenschaft und Wirtschaft, Forschung und Anwendung. Wir sind da.

Technopol Wiener Neustadt

Luftbild Technopol Wiener Neustadt (c) Thule Jug
CEST COMET K1 Zentrum (c) Digruber
Firma Fotec im TFZ Wiener Neustadt (c) Digruber

Ort

Internationales Zentrum für Medizin- und Materialtechnologien

Technologiefelder: Materialien, Tribologie, Medizintechnik, Sensorik-Aktorik, Oberflächen

Eines der Kernstücke des Technopol ist das TFZ – Technologie- und Forschungszentrum Wr. Neustadt, das mit
17.500 m² Büro- und Laborfläche unter anderem 4 Comet-Forschungszentren und weitere Forschungseinrichtungen sowie Hightech-Unternehmen beheimatet, die Fachhochschule Wiener Neustadt und die regional ansässigen Hightech Unternehmen.

MedAustron setzt mit der Errichtung eines Ionentherapie- und Behandlungszentrums, das zu den modernsten Europas zählt, neue Maßstäbe in der Krebstherapie.

Die technologischen Kompetenzen am Technopol-Standort reichen von modifizierten funktionellen Oberflächen über medizintechnische Applikationen bis hin zu Smart Materials und Reibungs-, Verschleiß und Schmiermitteloptimierung.

Zur aktiven Vernetzung der Bereiche Bildung, Wirtschaft und Forschung am Technopol und als erste Kontaktstelle am Technopol fungiert der vor Ort ansässige Technopolmanager.

Interview von DI (FH) Rainer Gotsbacher, MSc im WNTV Format "Ganz Privat"


Freie Mietflächen im TFZ Wiener Neustadt und im nova city ofice können an die Wünsche und Bedürfnisse der Mieter angepasst werden. Der ecoplus Wirtschaftspark Wiener Neustadt und die nova city gmbH stellen je 450.000m² Fläche zur Verfügung. Diese werden in Form von aufgeschlossenen Baugründen in unterschiedlichen Größen den interessierten Unternehmen und Start-ups zugeteilt. UnternehmensgründerInnen werden vor Ort vom RIZ Gründerservice und von accent unterstützt und begleitet.

Am Technopol arbeiten rund 500 Forscher- und WissenschafterInnen aus 20 Ländern. Mit über 3.300 Studierenden aus über 70 Nationen besitzt die FH Wiener Neustadt eine starke internationale Ausrichtung. Hoch qualifizierte Absolventinnen der Studiengänge in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Gesundheit, Sicherheit und Sport schaffen optimale Voraussetzungen für die Unternehmen und Forschungseinrichtungen am Technopol.

Technopole sind technologisch-ökonomische Zentren, die gezielt um anerkannte Ausbildungs- und Forschungs-einrichtungen aufgebaut werden. Im Technopol-Programm Niederösterreich werden die Verknüpfung von Ausbildung, Forschung und Wirtschaft bzw. das Vorhandensein von Betriebsansiedlungsflächen wegweisend realisiert, international anerkannte Spitzenforschung betrieben und neue wirtschaftliche Impulse gesetzt. Namhafte Unternehmen wie beispielsweise Diamond Aircraft, Schiebel und Austro Engine sind am Technopol angesiedelt.

Forschung: weitere Details über den Forschungsschwerpunkt "Medizin- und Materialtechnologien"

Ausbildung: weiterführende Information über die FH Wiener Neustadt

 

Fact Box Wiener Neustadt - Status 06/2015

Hightecharbeitsplätze in den Technologiefeldern
 - davon in der Forschung
    ca.  1.200
    ca.     500
Technologieorientierte Firmen am Standort             > 25
Studierende auf Fachhochschule gesamt            3.300
Studienlehrgänge im Bereich der Technologiefelder    4 (BSc und MSc)
FH-Institute in den Technologiefeldern    3  Fachbereiche

Forschungszentren
 -  Kompetenzzentren
 -  Forschungsstelle / ZISS – Department der Donau-Universität Krems
 -  Forschungsgruppe des Austrian Institute of Technology (AIT)

 -  Kunststoff-Technikum
 -  Fachbereich Oberflächen und Analytik des OFI

                

                4
                1
                1
                1
                1

Infrastruktur (TFZ - Technologie- und Forschungszentrum Wiener Neustadt)
 -  vermietbare Fläche in m²
 -  Bruttogeschoßfläche in m²
 -  Anzahl der Ausbaustufen

 
  ca. 17.500
  ca. 27.400
                4

Internationale Aspekte
 -  Projekte mit F&E-Einrichtungen aus dem Ausland
 -  Projekte mit industriellen Partnern aus dem Ausland
 -  Internationale wissenschaftliche Kooperationen
 -  Herkunftsländer der MitarbeiterInnen am Technopol 

 -  Herkunftsländer der Studierenden am Technopol

          

>250
>125
  130
         60     
   
70

Das Technopolmanagement war an mehreren Projekten des Central Europe und South East Europe Programms mit Fokus auf Technologietransfer und Standortentwicklung mit 17 Partnern aus 14 Ländern beteiligt.

Standortprofil Technopol Wiener Neustadt



Orientierung

sites/default/files/pkw2.jpg Erreichbarkeit TFZ Wiener Neustadt mit PKW - Anfahrtsplan (pdf)

 
sites/default/files/oeffis.jpg

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln (pdf):
Fahrplanauskunft: VOR - Verkehrsverbund Ost Region
ÖBB: www.oebb.at,
WNSKS-Bus: www.wnsks.at - Linie G (pdf)

 

Es stehen Ihnen für weitere Informationen und zwecks sites/default/files/d4s_8171_1_2.jpg
Terminvereinbarung gerne zur Verfügung:

Adresse: 
Technologie- und Forschungszentrum Wiener Neustadt
Viktor-Kaplan-Straße 2, 2700 Wiener Neustadt
Tel.: +43 2622 82324-10, Fax: 44
technopol-wienerneustadt[at]ecoplus[dot]at

 

sites/default/files/rainer_gotsbacher_thule-jug_2.jpg

 

  DI (FH) Rainer Gotsbacher, MSc
  Technopolmanager Wiener Neustadt
  Tel.: +43 2622 82324-30
   technopol-wienerneustadt[at]ecoplus[dot]at  
   www.technopol-wienerneustadt.at

 

sites/default/files/urban-magdalena-2014-final_2.jpg

   Magdalena Urban
   Assistentin TFZ Wiener Neustadt GmbH
   Tel.: +43 2622 82324-10
   www.tfz-wienerneustadt.at

 

 

AnhangTypGröße
Standortprofil Technopol Wiener Neustadt 2015 (Deutsch)pdf.png2.26 MB
Technopolblatt Wiener Neustadt deutsch & englischpdf.png1.74 MB
Leporello Technopol Wiener Neustadt Medizinkompetenzpdf.png1.5 MB
Leporello Technopol Wiener Neustadt Materialkompetenzpdf.png923.18 KB
Leporello Technopol Wiener Neustadt Oberflächenkompetenzpdf.png974.22 KB
Leporello Technopol Wiener Neustadt Tribologiekompetenzpdf.png1013.97 KB
Leporello Technopol Wiener Neustadt Sensorik-Aktorik-Kompetenzpdf.png977.86 KB
Technopol für Medizin- und Materialtechnologienpdf.png1.38 MB
Javascript is required to view this map.