Cluster E-Mobilität - Förderungen
„e-mobil in niederösterreich“

Förderungen für Elektrofahrzeuge in Niederösterreich

Das am 23. November 2016 vorgestellte „Aktionspaket zur Förderung der Elektromobilität" durch BMLFUW, bmvit und Automobilimporteure sieht eine Unterstützung für Privatpersonen, Betriebe, Vereine und Gemeinden vor.

Niederösterreich präsentierte am 29. November 2016 die Anschlussförderung an die Bundesförderung im Umfang von
€ 1.000.

Die niederösterreichische Förderaktion startet zeitgleich mit der Bundesförderung am 1. März 2017 und gilt rückwirkend mit 1. Jänner 2017. Fördervoraussetzungen und Detailinformationen zur niederösterreichischen Förderaktion finden Sie nachfolgend.

Ankaufsförderungen für Elektroautos in NÖ

Zusätzlich zur Bundesförderung für den Ankauf von Elektrofahrzeugen und Ladeinfrastruktur gibt es eine Förderung des Landes Niederösterreich für Privatpersonen, gewerbliche Unternehmen, Gemeinden und Vereine. Zeitraum: 2017 bis 2018 Start der Registrierung und Einreichung: 1. März 2017

Maximale Förderhöhen Privatpersonen Unternehmen Gemeinden/Vereine
Reine Elektroautos (BEV) Bund: € 4.000 + Land NÖ: € 1.000 Bund: € 3.000
+
Land NÖ*:
€ 1.000
Bund: € 3.000
+
Land NÖ*:
€ 1.000
Plug-In-Hybrid, Range Extender (PHEV, REX) Bund: € 1.500 Bund: € 1.500 Bund: € 1.500
Ladestationen
öffentlich zugänglich
Bund**: € 200 + Land NÖ**: € 800    
Ladestation nicht öffentlich zugänglich Bund: 50 %, max. € 200 + Land NÖ: 50 %,
max. € 800
Land NÖ*:
max. 40%
€ 500
Land NÖ**: € 800


*) nur gewerbliche Unternehmen in Niederösterreich förderbar
**) nur in Kombination mit der Anschaffung & Förderung eines reinen Elektroautos (BEV)

Voraussetzung: 100% Strom aus erneuerbaren Energieträgern. Fahrzeugmodelle PHEV, REEV und REX mit Dieselantrieb sind von der Bundesförderung ausgeschlossen.

Weitere Informationen zur fördertechnischen Abwicklung eines e-Fahrzeug-Kaufs

Privatpersonen


Unternehmen, Gemeinden/Vereine