E-Mob-Train
Berufsbegleitender Kurs

E-Mob-Train: Qualifizierungsoffensive zur e-Fuhrparkumstellung

Ab Herbst 2017 startet der 4. Durchgang des berufsbegleitenden Kurses „E-Mob-Train“! Ziel von E-Mob-Train (E-Mobilitäts-Training) ist die Weiterbildung und Vernetzung von Personen, die sich beruflich mit Elektromobilität beschäftigen (möchten).

Aufbau und Ablauf des E-Mob-Train-Lehrgangs

  • Basismodul und vier flexibel kombinierbare Spezialisierungsmodule im Bereich Elektromobilität
  • Berufsbegleitende Weiterbildung auf E-Learning-Basis
  • Präsenz-Seminare zur Vertiefung der Inhalte an Donau-Universität Krems
  • Abschluss mit einem Zertifikat der Donau-Universität Krems

Anmeldung und Kosten

Der Lehrgang kann berufsbegleitend absolviert werden – durch E-Learning wird der Inhalt zeitlich und räumlich flexibel erarbeitet. Zur Vertiefung werden (optional) Präsenzseminare in Krems an der Donau oder in Innsbruck angeboten, die zugleich auch eine persönliche Vernetzung mit den anderen E-Mob-Train-Teilnehmerinnen und Teilnehmern ermöglichen.

Die Anmeldefrist läuft bis 31. August 2017

Die Kurskosten belaufen sich auf € 800,- pro Person (€ 720,- pro Person bei Gruppen ab 3 Personen).

Anmeldung zum E-Mobilitäts-Training

Fördermöglichkeiten

  • NÖ Bildungsscheck für Unternehmen
    „E-Mob-Train" wurde als förderbarer Kurs im Rahmen des „NÖ-Bildungsscheck“gelistet. Daher ist ein 50 % Zuschuss vom Land Niederösterreich für alle antragsberechtigen Unternehmen möglich.
  • NÖ Bildungsförderung für Arbeitnehmer
    Arbeitnehmer mit Hauptwohnsitz in Niederösterreich werden durch die „NÖ Bildungsförderung" mit bis zu 80 % der Kurskosten gefördert.
  • Bildungsscheck für NÖ Gemeindebeauftragte
    Mit dem „Bildungsscheck für NÖ Gemeindebeauftragte“ erhalten Gemeindebeauftragte eine direkte Förderung ihrer Aus- und Weiterbildung. Für die Absolvierung des E-Mob-Train-Lehrgangs reduzieren sich die Kurskosten um bis zu € 500,- (bzw. bis zu 75 % der Kosten).