57 Millionen Euro Investment zur Weiterentwicklung der NÖ Bergerlebniszentren zu Ganzjahresdestinationen
11.04.2019

57 Millionen Euro Investment zur Weiterentwicklung der NÖ Bergerlebniszentren zu Ganzjahresdestinationen

Niederösterreichs traditionelle Skigebiete wurden in den letzten Jahren zu attraktiven Ganzjahresdestinationen weiterentwickelt, die als Ausflugs- und Urlaubsziele vor allem bei Familien mit Kindern immer beliebter werden. Dahinter steht einerseits das strategische Konzept der Niederösterreichischen Bergbahnen Beteiligungsgesellschaft NÖ-BBG und andererseits das perfekte Zusammenspiel aller beteiligten Akteure in den Regionen.

Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav zog bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der Annaberger Bürgermeisterin Petra Zeh, ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki und NÖ-BBG Geschäftsführer Markus Redl eine Zwischenbilanz über rund acht Jahre NÖ-BBG und informierte über neue Projekte. „Seit dem Start der NÖ-BBG im Jahr 2011 wurden rund 57 Millionen Euro in die erfolgreiche Transformation unserer Bergerlebniszentren zu wirtschaftlich erfolgreichen Tourismuszentren investiert, die das ganze Jahr über die Gäste anziehen. Höhere Gästezahlen und eine gute Auslastung führen zu gesteigerter Wertschöpfung und neuen Arbeitsplätzen und davon profitiert immer auch die gesamte Region“, informierte Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

 

Spektakuläre Zipline in Annaberg

„Der Ausbau der Sommerangebote hat sich bewährt. Alleine bei den NÖ-BBG Beteiligungen – der Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee, den Annabergerliften, den Ötscherliften, den Hochkar Bergbahnen und der Familienarena St. Corona am Wechsel – konnten die Besucherzahlen im Sommer von rund 59.000 im Jahr 2013 auf fast 200.000 im Jahr 2018 gesteigert werden. Damit sich diese Erfolgsgeschichten auch in Zukunft fortsetzen, haben wir bereits die nächsten Pläne. So soll noch heuer mit dem Bau einer spektakulären Zipline in Annaberg gestartet werden“, so Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

Damit wird ein weiterer Schritt gesetzt, um Annaberg als Ganzjahresziel für Familien mit Kindern zu positionieren. Petra Zeh, Bürgermeisterin von Annaberg: „Die Annaberger Lifte sind für uns zum Motor der Tourismusentwicklung geworden und haben viele wichtige Impulse in der Region gesetzt. Projekte wie der Mini-Bikepark, das JUFA Annaberg Bergerlebnis-Resort oder auch der Schwerpunkt Langlaufen sind nur einige Beispiele für die gute Zusammenarbeit. Es ist nicht nur die Zusammenarbeit in der Region gestärkt, sondern es wurden auch private Investitionen ausgelöst, die wiederum zu einer verbesserten Infrastruktur und neuen Arbeitsplätzen geführt haben."

 

Mit 100 kmh ins Tal!

Noch im Juli wird mit der Realisierung des nächsten Projekts begonnen. NÖ-BBG Geschäftsführer Markus Redl: „Mit einer Gesamtinvestition von rund 1,65 Millionen Euro wird die Zipline Annaberg inklusive Aussichtswarte errichtet. Nach der Fertigstellung werden die Gäste hier mit rund 100 Stundenkilometern ins Tal sausen können. Das klingt vielleicht gefährlich, ist aber ein großer Spaß und Nervenkitzel für Erwachsene und Kinder ab acht Jahren.“ Die Zipline Annaberg wird 1,3 kilometerlang sein und es wird in rund 90 Sekunden eine Höhendifferenz von 386 Metern überwunden werden.

Die NÖ-BBG ist eine Tochtergesellschaft von ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich. „Eine unserer Kernaufgaben ist es, die Regionen bei ihrer nachhaltigen und langfristigen Entwicklung zu unterstützen und zu begleiten. Die Arbeit der NÖ-BBG ist hier ein wichtiger Faktor, damit unsere alpinen Regionen auch in Zukunft im internationalen Wettbewerb bestehen können und als Freizeitoasen vor der Haustüre und zu jeder Jahreszeit für die Gäste attraktiv sind“, erläuterte ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki.

Der Start der Sommersaison 2019 ist zu den jeweils folgenden Terminen geplant:

  • Erlebnisalm Mönichkirchen: 1. Mai 2019

  • Familienarena St. Corona am Wechsel: 30. März 2019

  • Gemeindealpe Mitterbach: 11. Mai 2019

  • Hochkar: 30. Mai 2019

  • Ötscher: 18. Mai 2019

  • Raxseilbahn: 27. April 2019 (bis dahin auch im April noch teilweise geöffnet)

  • Schneeberg Sesselbahn: 1. Mai 2019 (bis dahin an Wochenenden und Feiertagen auch noch im April geöffnet)

  • Wunderwiese Puchberg: 1. Mai 2019