03.10.2016

Abschlussveranstaltung des Projekts „FEHRA“

Am 29. September 2016 fand in der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Edelhof die Abschlussveranstaltung für die Projektpartner des vom Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich initiierten Projekts „FEHRA – Kiefernholzverwendung“ statt.


„FEHRA“ – was war

„Dort wo es begonnen hat schließt es auch: an der LFS Edelhof, wo vor drei Jahren das erste Unternehmenstreffen stattfand“, so der Gastgeber Oberschulrat Ing. Herbert Grulich (Landwirtschaftliche Fachschule Edelhof).

Die Projekt-Ergebnisse wurden von Univ.Prof. DI Dr. Hubert Hasenauer (BOKU Wien), Ing. Robert Stingl (BOKU Wien), Univ.Prof. DI Dr. Alfred Teischinger (BOKU Wien), Tischlermeister Hermann Neulinger sen. (Tischlerei Neulinger) und Dr. Erik van Herwijnen (Kompetenzzentrum Holz GmbH) in aller Kürze präsentiert. Darüber hinaus wurde darauf hingewiesen, dass sämtliche wissenschaftliche Erkenntnisse in dem eben gedruckten Buch „Lignovision NR.31“ zusammengefasst wurden. Das Bestellformular finden Sie im Anhang.
 

„FEHRA“ – was kommt

Die Inhalte und die Idee hinter dem Projekt „FEHRA“ werden nicht nur als Netzwerk weiterbestehen, sondern auch als Marke „diefehra“ mit eigenem Logo weitergeführt.
Weitere zahlreiche Projektideen sind bereits in Sondierung. Die Inhalte der Folgeprojekte fokussieren sich auf die gute antibakterielle Wirkung, den guten Geruch und das besonderen Aussehen der Kiefer.


Weitere Informationen:
DI Johannes Zeilinger
+43 2742 9000-19661
j.zeilinger@ecoplus.at