04.11.2016

Adventzauber in den Weinviertler Kellergassen

Die Destination Weinviertel legt im Tourismus in den kommenden beiden Jahren einen Schwerpunkt auf die vorweihnachtliche Adventzeit, um mit dieser Maßnahme eine nachhaltige Saisonverlängerung zu erzielen.


Brauchtums- und genussinteressierte Gäste

Unter der Leitung der Weinviertel Tourismus GmbH setzen die LEADER-Regionen Weinviertel Ost, Weinviertel Manhartsberg und Weinviertel Donauraum mit Adventmärkten in Kellergassen und auf historischen Schauplätzen in den kommenden zwei Jahren verstärkt auf touristische Angebote in der Vorweihnachtszeit. Als Zielgruppe sollen dabei brauchtums- und genussinteressierte Gäste für einen Besuch in der Region gewonnen werden. Aus diesem Anlass werden spezielle ‚Wochenend-Angebote' zusammengestellt, die aus Übernachtung, regionalem Abendessen sowie dem Besuch von Adventmärkten in Kellergassen und auf historischen Schauplätzen bestehen.

"Kulinarik, Brauchtum gepaart mit Regionalität zählen zur touristischen Angebotspalette, die die Lebenslust unterstreichen. Dafür stehen auch die Kellergassen im Weinviertel. Die nunmehr geplante, vorweihnachtliche Ausrichtung der Kellergassen mitsamt der verstärkten Bewerbung wird sich positiv auf die Nächtigungszahlen in den eher auslastungsschwachen Monaten auswirken", betont Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav.


Saisonverlängerung nach den Weinherbstfesten

"Wir planen nach den Weinherbstfesten im September und Oktober die Tourismussaison in den Weinviertler Kellergassen deutlich zu verlängern. Dies geschieht beispielsweise mit Martini-Festen im November bzw. den nunmehr forcierten Weinviertler Kellergassen-Adventmärkten als unverwechselbare Schauplätze im Dezember", unterstreicht Geschäftsführer Weitschacher die Strategie.