Bad Schönau erhält neues Besucherzentrum
08.08.2018

Bad Schönau erhält neues Besucherzentrum

Mit dem „sco²narium“ erhält Bad Schönau auf einer Nutzfläche von 600 Quadratmetern ein neues Besucherzentrum. In diesem Gebäude wird die Mineralwasserquelle als natürliches Heilmittel im Zentrum stehen, darüber hinaus wird ein Konferenzsaal geschaffen, um zum Beispiel Gesundheitsvorträge oder Ärztetagungen abhalten zu können. „Das neue Besucherzentrum wird den Kurort Bad Schönau deutlich aufwerten, daher unterstützen wir es aus Mitteln der ecoplus Regionalförderung“, betont Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav. In Summe werden rund 2,8 Mio. Euro investiert.

 

Gesundheitsangebote als eines der Stärkefelder des heimischen Tourismus

Das „sco²narium“ ist das Schlüsselprojekt eines Profilierungskonzeptes, das die Gemeinde Bad Schönau und die örtlichen Gesundheitsbetriebe erarbeitet haben. Im Zuge eines LEADER-Projektes wurde auch die Machbarkeit überprüft. Als Zentrum zur Präsentation des Heilmittels und als Servicepoint für die Gäste erwartet man sich durch das neue Besucherzentrum auch eine Steigerung der Gästezahlen. 2016 konnten rund 224.000 Nächtigungen in Bad Schönau verzeichnet werden. „Das Projekt entspricht in hohem Maß der Tourismusstrategie Niederösterreich 2020, in welcher die Gesundheitsangebote als eines unserer Stärkefelder des heimischen Tourismus definiert sind“, unterstreicht Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

 

Zusammenarbeit ist wichtig

„Der Betrieb des Zentrums wird der Tourismusgesellschaft Bad Schönau GmbH - einer hundert prozentigen Tochter der Gemeinde - übertragen, diese hat sich in den vergangenen Jahren auch im Veranstaltungsmanagement bewährt. Wir haben mit den wichtigsten Gesundheitsbetrieben ‚Commitments‘ abgeschlossen, welche die gemeinsame Bewerbung und ein attraktives Gutscheinsystem für den Besuch durch die Kurgäste regeln. Alle im Ort müssen an einem Strang ziehen, das ist wichtig für das Gelingen dieses Projekts, nur so kann das Besucherzentrum auch langfristig bespielt werden. Wir beabsichtigen im Herbst 2018 mit dem Bau zu starten“, hält Ferdinand Schwarz, Bürgermeister von Bad Schönau, fest.

„Die Regionalförderung, die ecoplus für das Land Niederösterreich umsetzt, ist für die Gemeinden, Regionen und Projektträger ein starker Partner – so auch für Bad Schönau. Zentral sind aber die tatkräftigen und innovativen Projektträger wie in diesem Fall die Gemeinde selbst, die mit dem neuen Besucherzentrum sinnvolle Akzente setzt, um Bad Schönau als Kurort zu stärken“, betont ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki.