Best of Wachau Goldclub setzt auf Internationalisierung
11.08.2018

Best of Wachau Goldclub setzt auf Internationalisierung

Im März 2012 wurde die regionale Qualitätsoffensive „Best of Wachau“ gegründet. 5 Jahre später folgte das Kundenbindungsprogramm „Best of Wachau Goldclub“. Nun ist die Weiterentwicklung und Optimierung des Programms geplant. Dazu sollen neue Partnerinnen und Partner integriert werden, Nachbesserungen an den Bonusleistungen vorgenommen werden und die Bewerbung des Programms auf internationale Märkte ausgedehnt werden. „Nach Einführung des ‚Best of Wachau Goldclubs‘ war bereits eine deutliche Erhöhung der Besucherzahlen zu erkennen und die Betriebe der Ausflugsziele zeigten sich zufrieden. Wir zählen nun auf eine weitere Steigerung durch die Weiterentwicklung des Programms“, freut sich Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

 

Effiziente Bewerbung der Destination

Die Qualitätsoffensive „Best of Wachau“ zählt 52 starke und repräsentative Tourismusbetriebe wie Hotels, Gastronomie und Ausflugsziele. Vorrangiges Ziel dieses Verbunds ist die Schaffung einer gemeinsamen Kommunikationsbasis, um eine effiziente Bewerbung der Destination insgesamt zu ermöglichen und ein qualitativ hochwertiges Angebot zu schaffen. In den letzten fünf Jahren wurden die Produkte rund um die "Best of Wachau" Betriebe stark vorangetrieben, um die Akzeptanz unter den Partnerbetrieben und die Aufmerksamkeit bei den Gästen zu erhöhen.

„Das Ziel ist es, die Aufenthaltsdauer der Besucherinnen und Besucher und somit die touristische Wertschöpfung weiter zu erhöhen. Konkret sollen weitere Partnerinnen und Partner, wie Ausflugsziele, Kultureinrichtungen und Mobilitätsanbieter, mit ihrem Angebot in das Netzwerk integriert werden. Wir wollen mit gezielten Angeboten eine gleichmäßige Auslastung an Wochentagen und Wochenenden erreichen. Beispielsweise profitierten zuletzt jene Gäste, die zwischen 01. Juni und 30. September für mindestens drei Nächte in einem "Best of Wachau" Mitgliedsbetrieb nächtigten. Diese Gäste erhielten Zugang zu exklusiven Erlebnisprogrammen sowie weiteren bestimmten Zusatzleistungen. Zusätzlich soll die Bewerbung des ‚Best of Wachau Goldclubs‘ auf internationale Märkte ausgedehnt werden“, erklärt Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

Internationalisierung des Goldclubs

„Im Rahmen des Projekts sollen die Goldclubfolder und die Website in weiteren Sprachen zur Verfügung gestellt werden, um die internationalen Gäste besser zu erreichen. Um den internationalen Markt besser zu erreichen, wird eine umfassende on- und offline Medienkampagne in den wichtigsten ausländischen Herkunftsmärkten wie Deutschland, Schweiz und Tschechien gestartet. Das Bonusprogramm wird auf 01. Mai bis 26. Oktober verlängert und auch die bisher angebotenen Bonusleistungen werden attraktiviert. Für die Betriebe der Gruppe werden moderierte Vorträge, Schulungen und Fachexkursionen angeboten, um den Wissenstransfer zu sichern und einen Erfahrungsaustausch innerhalb der Gruppe zu ermöglichen“, so der Geschäftsführer der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH Bernhard Schröder.

Die LEADER-Region Wachau-Dunkelsteinerwald hat gemäß ihrer lokalen Entwicklungsstrategie das Projekt zur Förderung ausgewählt. Es wird mit Unterstützung von Land und Europäischer Union (LEADER Fördermitteln) gefördert. Das Land Niederösterreich hat die Unterstützung aus Mitteln des EU – Programms LE / LEADER und der ecoplus Regionalförderung auf Initiative von Landesrätin Petra Bohuslav beschlossen.