Besucherlenkung in touristischen Bewegungsräumen – Nachbericht Themenlounge
23.03.2018

Besucherlenkung in touristischen Bewegungsräumen - Nachbericht Themenlounge

Als Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich unterstützen wir im Rahmen der ecoplus Regionalförderung seit vielen Jahren auch Gemeinden und Regionen bei der Ausarbeitung und Umsetzung touristischer Investitionsprojekte mit besonderer Bedeutung für die regionale Entwicklung. Dazu zählen unter anderem die Errichtung und der Ausbau der touristischen Infrastruktur, die Attraktivierung von Ausflugszielen oder auch Maßnahmen im Zuge des demografischen Wandels. Orientierungs- und Leitsysteme verbessern erwiesenermaßen die Servicequalität innerhalb einer touristischen Destination und erhöhen die Zufriedenheit von Besuchern deutlich.

Moderne Besucherlenkung als Erfolgsfaktor für NÖ Tourismus

Damit die Angebote in einer Tourismusregion stimmig wirken und sich die Gäste wohlfühlen, müssen viele unterschiedliche Faktoren perfekt zusammenspielen. Professionelle Besucherlenkung ist ein wichtiges Tool, das nicht erst dann ansetzt, wenn der Gast vor Ort eintrifft. Ein neuer ecoplus Leitfaden zeigt anhand zahlreicher Beispiele, was moderne Besucherlenkung kann und wie man sie erfolgreich einsetzt. „In Niederösterreich gibt es ein vielfältiges und breitgefächertes touristisches Angebot. Damit jeder Gast das für ihn persönlich passende Angebot auch wirklich findet, ist ein modernes Besucherlenksystem nötig, das den Gast bereits bei der Urlaubs-oder Ausflugsplanung im Internet abholt. Unter diesem Aspekt ist die Besucherlenkung auch ein wichtiger Imageträger für die Gemeinden und Tourismusregionen und sorgt dafür, dass ihr Be­kanntheitsgrad steigt“, ist Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav überzeugt.

Einen interessanten Überblick erhielten über 100 Gäste bei der von ecoplus veranstalteten Themenlounge „Besucherlenkung in touristischen Bewegungsräumen“. So machte Ernst Richter, Betreiber von creaport Ingenierbüro für Innenarchitektur, in seinem Vortrag deutlich, dass Leitsysteme Kommunikationsmittel zwischen Anbieter und Gast sind. Sie erleichtern den Besuchern nicht nur die Orientierung und übermitteln Informationen, sondern geben auch Struktur und Sicherheit. Martin Schobert, Geschäftsführer von tourismusdesign.com, erklärte anhand vieler Beispiele, dass die Besucherlenkung schon vor der Reise gestaltet werden und für den Gast einfach, verwendbar und informativ sein muss.


Neuer Leitfaden ab sofort erhältlich

Weiterführende Detailinformationen und viele erfolgreiche Praxisbeispiele sind im neuen Leitfaden „Besucherlenkung in touristischen Bewegungsräumen“ gesammelt. Zielgruppe dieses neuen ecoplus Leitfadens sind touristische Standorte, Gemeinden und Regionen.

Besucherlenksysteme gehören zu jenen Maßnahmen, die ‚im Hintergrund‘ einen ganz wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass sich die Gäste willkommen, informiert und in einer unbekannten Region gut aufgehoben fühlen. Der Leitfaden ver­sammelt nicht nur alle wichtigen Informationen zu diesem Thema, sondern bietet auch genaue Anleitung für kostengünstige und einfach anzuwen­dende Internettools“, erläutern ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki und ecoplus Prokuristin Petra Patzelt.