Canon Medical Systems - Neueröffnung der Niederlassung im ecoplus Wirtschaftspark IZ NÖ-Süd
01.02.2019

Canon Medical Systems - Neueröffnung der Niederlassung im ecoplus Wirtschaftspark IZ NÖ-Süd

Canon Medical Systems ist seit 1981 im ecoplus Wirtschaftspark IZ NÖ-Süd angesiedelt. Seit 1987 hat das Unternehmen seinen Standort in einem ecoplus Mietobjekt, das im vergangenen Jahr grundlegend saniert und auf den modernsten Stand der Technik gebracht wurde.



Niederlassung von Canon Medical Systems nach Sanierung neu eröffnet

Kürzlich fand im Beisein von Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav die feierliche Wieder-Eröffnung statt. "Kleine und mittelständische Unternehmen sind das Rückgrat der niederösterreichischen Wirtschaft – aber mindestens ebenso wichtig für den Wirtschaftsstandort Niederösterreich sind internationale Big-Player, die sich hier bei uns in Niederösterreich angesiedelt haben und die mit ihrer innovativen Arbeit und ihrem enormen Entwicklungspotenzial immer wieder wichtige Impulse setzen - Canon Medical Systems ist hier ein Vorzeigeunternehmen", so die Landesrätin im Rahmen der Eröffnung.

Das IZ NÖ-Süd ist einer von 18 Wirtschaftsparks, die ecoplus, die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, im ganzen Bundesland betreibt. ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki: „Wenn ein internationaler Big Player wie Canon Medical Systems seinem Standort im ecoplus Wirtschaftspark IZ NÖ-Süd und damit auch dem Wirtschaftsstandort Niederösterreich seit mehr als 30 Jahren die Treue hält, dann zeigt uns das, dass wir die richtigen Angebote für innovative Unternehmen haben.“

Dem stimmt auch Andreas Pangratz, Geschäftsführer von Canon Medical Österreich, zu: „An diesem exzellenten Standort haben wir ein Büro geschaffen, das transparent, zeitgemäß und kommunikativ gestaltet worden ist. Es gibt uns viel Platz für Kreativität und sorgt mit den neuen Schulungsmöglichkeiten für die notwendige Kundennähe."

Canon Medical Systems vertreibt, installiert und wartet medizintechnische Ausrüstung im Bereich der bildgebenden Diagnostik. Dazu zählen vorranging Ultraschallgeräte, Computer-Tomographen, Magnetresonanz-Tomographen sowie Röntgen-Anlagen.