Das intelligente Regenwassermanagement DrainGarden® auf Erfolgskurs
05.12.2016

Das intelligente Regenwassermanagement DrainGarden® auf Erfolgskurs

Klimatische Veränderungen bedingen die Erfordernis der Anpassung, was wiederum eine gute Voraussetzung für Innovationen ist. Eine höchst gelungene Innovation stellt das Regenwassermanagementsystem DrainGarden® dar.


Flächen können weitab von Kanälen entwässert

Ziel des zertifizierten Systems ist, Flächen (Grünflächen, Straßenbegleitflächen, Gründächer etc.) mit speziell abgestimmten Substraten so auszuführen, dass ein Maximum an Retention von Oberflächenwässern möglich wird. Ein Regenwasserkanal wird dadurch obsolet. Das Wasser wird vor Ort im Untergrund gespeichert und in darauffolgenden Trockenperioden verdunstet. Damit können Flächen weitab von Kanälen entwässert werden oder bestehende Abwassersysteme vom Oberflächenwasser entlastet werden.

Die Innovation resultiert aus einer gelungenen Kooperation zwischen mehreren Partnern: lokale Ingenieurbüros (für die Planung), den Gärtnern Gartengestaltung Anton Rath und Ing. Raimund Seidl e.U. (für die Ausführung) und Industriebetrieben wie Stauss-Perlite GmbH (mit Agroperl®), ebenso wie dem wissenschaftlichen Partner Universität für Bodenkultur Wien.
 

Auszeichnungen spiegeln Erfolg wider

Der Erfolg der Innovation spiegelt sich in den heuer gewonnen Auszeichnungen wieder: Neben dem „Energy Globe 2016“ in der Kategorie Wasser, reüssierte die Entwicklung auch beim „Climate Star 2016“ (DrainGarden®-Monitoringflächen in Ober-Grafendorf)

Das Projekt DrainGarden®, sowie dessen Weiterentwicklungen werden vom Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich begleitet.

Weitere Informationen:
DI Michaela Smertnig
+43 2742 9000-19664