E-Mobilität in Groß Gerungs
12.09.2019

E-Mobilität in Groß Gerungs

Am 7. und 8. September wurde am Pletzen 71 eine neue Elektrotankstelle eröffnet. Der Geschäftsführer der RORO GmbH, Roland Rogner, präsentierte stolz sein neuestes Projekt und lud nicht nur zur Eröffnung, sondern präsentierte dem interessierten Publikum auch Neuheiten am Elektro-Mobilitätsmarkt.

So konnte man die neuesten Elektromodelle von KIA der Firma Böhm aus Ottenschlag sowie Elektroroller der Firma e-Mobil Neunteufel aus Weitra bewundern und ausprobieren. Dabei wurde am Eröffnungswochenende auch bereits Strom ausgegeben - etwa 200 kW, das entspricht 1.600 km Reichweite. Auch hochkarätige Gäste mischten sich unter die Besucher, denn der Abgeordnete des Nationalrats, Lukas Brandweiner, die Abgeordnete des Bundesrats, Andrea Wagner, wie auch der Bürgermeister Herr Maximilian Igelsböck und Vertreter der Wirtschaftskammer Zwettl bestaunten die neue Elektrotankstelle und informierten sich über die diversen Elektrofahrzeuge.

24/7 Taken in Groß Gerungs

Für die neue Elektrotankstelle ist die bereits vorhandene Photovoltaik-Anlage am Dach des RORO-Gebäudes natürlich die ideale Basis. Am Ladestandort sind zwei Ladepunkte installiert, die 24 Stunden, 7 Tage die Woche barrierefrei benutzt werden können. Dabei ist die Firma ELLA aus Pfaffenschlag der optimale Partner, der den Betrieb, das Service sowie die Abrechnung übernimmt. Diese funktioniert über eine dementsprechende Ladekarte, die auch über eine App freigeschalten werden kann. Fairness wird bei der Abrechnung großgeschrieben, denn es werden nur die geladenen kW (Kilowatt) verrechnet, nicht Minutenpreise, die bei manchen Stationen Verwendung finden.

Die vollständige Berichterstattung finden Sie auf meinbezirk.at.