12.11.2015

ecoplus ist mit dem staatlichen Gütezeichen für Familienfreundlichkeit rezertifiziert worden

ecoplus ist erneut mit dem staatlichen Gütezeichen "Audit berufundfamilie" ausgezeichnet worden.

Familienministerin MMag. Dr. Sophie Karmasin zeichnete am 10. November 2015 einundachzig österreichische familienfreundliche Arbeitgeber, Hochschulen & Gesundheits-/Pflegeinstitutionen aus – darunter auch ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur!

Die 60 Unternehmen, acht Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen sowie 13 Hochschulen und Universitäten haben bei der Entwicklung der Maßnahmen im Rahmen des Audits auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bzw. die Studierenden mit einbezogen. „Die aktive Partizipation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Entwicklung der Maßnahmen ist ein wesentlicher und besonders wichtiger Teil des Audits und spricht für dessen Nachhaltigkeit“, so Karmasin.

Das Grundzertrifikat erhielt ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur bereits 2012, nun erfolgte die Rezertifizierung, wo im Rahmen des Audits besiegelt wurde die familienfreundlichen Maßnahmen aber auch in Zukunft weiter auszubauen. Weitere Informationen dazu unter: www.familieundberuf.at


Überblick über die familienfreundlichen Maßnahmen bei ecoplus

  • Flexible Arbeitszeitmodelle:
    Gleitzeit, Vielfalt an Teilzeitmodellen, Altersteilzeit-Vereinbarungen

  • Flexible Gestaltung des Arbeitsortes:
    mobiles Arbeiten für alle MitarbeiterInnen mit erweitertem Rahmen für MitarbeiterInnen in Elternteilzeit

  • Kinderbetreuung
    vergünstigte Konditionen im betriebsnahen Kindergarten und bei betriebsnaher Ferienbetreuung, Beratungsangebot bei der Suche nach Individueller Kinderbetreuung

  • Zahlreiche Informationen für Eltern im Intranet

  • karenzierte MitarbeiterInnen:
    diverse Angebote für karenzierte MitarbeiterInnen: Eltern-Austausch-Treff, Einladung zu Firmenveranstaltungen (Weihnachtsfeier), Intranet-Zugang

  • Baby Welcome:
    Babygeld und Blumenstrauß nach Geburt

  • Führungskräfte in Karenz, Elternteilzeit

  • Verschiedene gesundheitsfördernde Angebote:
    Gesundheits-Jour fixe, Bewegungs- und Sportangebote, Massage im Haus

  • Unterstützungsangebote für pflegende Angehörige:
    Infoveranstaltungen, Erweiterung der Pflegefreistellung