Eichgraben setzt Barrierefreiheit konsequent um

Eichgraben setzt Barrierefreiheit konsequent um

Fuhrwerkerhaus in Eichgraben

Die LEADER-Region Elsbeere Wienerwald hat sich im Rahmen ihrer lokalen Entwicklungsstrategie die Förderung und den Ausbau von Maßnahmen zur Barrierefreiheit zum Ziel gesetzt. Die Marktgemeinde Eichgraben arbeitet konsequent an der Umsetzung: Bereits vor einigen Monaten wurde das Schulgebäude mit Volksschule und Neuer Mittelschule barrierefrei gestaltet, nun folgte das Fuhrwerkerhaus mit dem Wienerwaldmuseum und dem Veranstaltungsraum.


„Die Plätze und Gebäude des öffentlichen und gesellschaftlichen Lebens müssen barrierefrei gestaltet werden, um allen Menschen einfachen und möglichst selbstbestimmten Zugang zu ermöglichen. Bei Neubauten ist das heute eine Selbstverständlichkeit. Die Adaption älterer Gebäude ist meist mit größerem Aufwand verbunden. Daher wurden die Arbeiten in Eichgraben durch Förderungen aus LEADER-Mitteln unterstützt“, erläutert Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Bohuslav.


Das Fuhrwerkerhaus wurde barrierefrei umgebaut

Das Fuhrwerkerhaus ist ein wichtiges Zentrum des sozialen und kulturellen Lebens in Eichgraben. Bis vor Kurzem waren weder das dort beheimatete Museum noch der Veranstaltungsraum im ersten Stock barrierefrei zugänglich. Damit war es für Menschen im Rollstuhl nur sehr schwer möglich, das Museum oder kulturelle Veranstaltungen zu besuchen. Im Zuge größerer Sanierungsarbeiten wurde nun ein Plattformtreppenlift eingebaut, der mit einem Rollstuhl genutzt werden kann, und die WC-Anlage wurde für die barrierefreie Nutzung adaptiert. Für den Fremdenverkehrs- und Verschönerungsverein (FVV) geht damit ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung: Die Teilhabe von Menschen mit besonderen Bedürfnissen ist jetzt sichergestellt. Ein weiteres LEADER-Projekt zur Herstellung von Barrierefreiheit betraf das Schulgebäude. Es ist der Standort für die Volksschule und die Neue Mittelschule und wird nachmittags auch von der Musikschule mitgenutzt. Im Zuge des Umbaus wurde das Bestandsgebäude bereits vor einigen Monaten saniert, an die Anforderungen eines zeitgemäßen Unterrichts angepasst und barrierefrei gestaltet.

 

Schwellen beseitigen, Chancen verbessern

„Wir wollen allen Personen in Eichgraben die gleichen Möglichkeit bieten, am gesellschaftlichen und kulturellen Leben in unserer Gemeinde teilzunehmen. Daher waren die Maßnahmen in Sachen Barrierefreiheit im Fuhrwerkerhaus ein wichtiger Schritt“, so Georg Ockermüller, der Bürgermeister der Gemeinde Eichgraben. „Diese Maßnahmen zahlen in das Aktionsfeld ‚Gemeinwohl Strukturen und Funktionen‘ unserer lokalen Entwicklungsstrategie ein. Gemeinwohl bedeutet auch die Herstellung von Chancengleichheit aller Mitglieder der Gesellschaft“, so Josef Ecker, Obmann der LEADER Region Elsbeere Wienerwald.

Die LEADER-Region Elsbeere Wienerwald hat gemäß ihrer lokalen Entwicklungsstrategie das Projekt zur Förderung ausgewählt. Es wird mit Unterstützung von Land und Europäischer Union (LEADER Fördermitteln) gefördert. Das Land Niederösterreich hat die Unterstützung aus Mitteln des EU – Programms LE / LEADER und der ecoplus Regionalförderung auf Initiative von Landesrätin Petra Bohuslav beschlossen.