Erfolgreiche Projekte des Lebensmittel Cluster Niederösterreich beim Clusterland Award 2017
14.06.2017

Erfolgreiche Projekte des Lebensmittel Cluster Niederösterreich beim Clusterland Award 2017

Am 13. Juni 2017 wurde im Raiffeisen Forum in Wien der diesjährige Clusterland Award vergeben. Ausgezeichnet wurden Kooperationsprojekte in den drei Bereichen Qualifizierung /Prozess- und Organisationsinnovation, Forschung & Entwicklung, Innovation, sowie branchenübergreifende Zusammenarbeit.

Aus insgesamt 50 Einreichungen wählte eine unabhängige Jury 13 nominierte Projekte aus unterschiedlichen Fach- und Themengebieten. Diese wurden in weiterer Folge zu einer zweiten Evuluationsrunde eingeladen. Unter den nominierten Projekten befanden sich drei Projekte des Lebensmittel Cluster Niederösterreich:

  • Projekt Qualifizierungsseminar BrauTech (Kategorie: Qualifizierung / Prozess- und Organisationsinnovation)
  • Projekt Wintergemüse (Kategorie: Forschung & Entwicklung, Innovation)
  • Projekt Stop Waste Safe Food als clusterübergreifendes Kooperationsprojekt mit dem Kunststoff Cluster (Kategorie: branchenübergreifende Zusammenarbeit)

 

Preisträger: Qualifizierungsprojekt Getränketechnologie

Sechs niederösterreichische Unternehmen aus dem Fachbereich der Fruchtsaftproduktion arbeiteten im Rahmen des Qualifizierungsseminars, gefördert durch die FFG in der Förderschiene Forschungskompetenzen für die Wirtschaft, zusammen und bildeten sich in den verschiedensten Fachthemen von der Rohwarenkunde über den Produktionsprozess bis hin zu aktuellen Konsumententrends weiter.

Das Qualifizierungsseminar wurde aus dem Programm „Forschungskompetenzen für die Wirtschaft“, abgewickelt durch die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG, gefördert. Die Mittel für das Programm stammen vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft.