Erfolgreichstes Zulassungsmonat der Elektromobilität in Niederösterreich
15.04.2018

Erfolgreichstes Zulassungsmonat der Elektromobilität in Niederösterreich

Das Jahr 2018 steht in Niederösterreich ganz im Zeichen der Elektromobilität. Wurden im Jahr 2017 noch etwa 100 e-Fahrzeuge pro Monat zugelassen, so freut man sich in den ersten drei Monaten dieses Jahres bereits über 447 neu zugelassene e-Fahrzeuge. „Der März 2018 war mit 198 e-Neuzulassungen das erfolgreichste Zulassungsmonat der Elektromobilität in Niederösterreich“, betonen LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Wirtschafts- und Technologielandesrätin Petra Bohuslav.

Seit dem Start der niederösterreichischen Elektromobilitäts-Strategie 2014 haben sich die Rahmenbedingungen für Privatpersonen und Wirtschaftstreibende, die die e-Mobilität nutzen wollen, grundlegend verändert. „Vor allem eine attraktive Förderlandschaft hat die Nachfrage nach e-Autos in Niederösterreich zusätzlich angefacht. Zu der bundesweiten Förderung gibt es zusätzlich eine 1.000 Euro blau-gelbe Pionierförderung. Das ist in Kombination mit den geringen Wartungskosten ein starker Anreiz für den Umstieg auf die e-Mobilität“, erläutern LH-Stellvertreter Pernkopf und Technologielandesrätin Bohuslav unisono.

Darüber hinaus betonen die beiden Regierungsmitglieder die flächendeckende Ladeinfrastruktur als Grundvoraussetzung dafür, dass das e-Auto zum vollwertigen Ersatz für „normale“ PKW wird: „Mit über 600 öffentlich zugänglichen Ladestationen in ganz Niederösterreich sind wir hier auf einem guten Weg. Dank e-Mobilitätsförderungen werden in den kommenden Jahren aber noch zahlreiche zusätzliche Ladepunkte in unserem Bundesland entstehen.“ Die Initiative „e-Mobil in Niederösterreich“ wird von ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, umgesetzt.