Erfolgreichstes Zulassungsmonat der Elektromobilität in Niederösterreich

Erfolgreichstes Zulassungsmonat der Elektromobilität in Niederösterreich

Das Jahr 2018 steht in Niederösterreich ganz im Zeichen der Elektromobilität. Wurden im Jahr 2017 noch etwa 100 e-Fahrzeuge pro Monat zugelassen, so freut man sich in den ersten drei Monaten dieses Jahres bereits über 447 neu zugelassene e-Fahrzeuge. „Der März 2018 war mit 198 e-Neuzulassungen das erfolgreichste Zulassungsmonat der Elektromobilität in Niederösterreich“, betonen LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Wirtschafts- und Technologielandesrätin Petra Bohuslav.

Seit dem Start der niederösterreichischen Elektromobilitäts-Strategie 2014 haben sich die Rahmenbedingungen für Privatpersonen und Wirtschaftstreibende, die die e-Mobilität nutzen wollen, grundlegend verändert. „Vor allem eine attraktive Förderlandschaft hat die Nachfrage nach e-Autos in Niederösterreich zusätzlich angefacht. Zu der bundesweiten Förderung gibt es zusätzlich eine 1.000 Euro blau-gelbe Pionierförderung. Das ist in Kombination mit den geringen Wartungskosten ein starker Anreiz für den Umstieg auf die e-Mobilität“, erläutern LH-Stellvertreter Pernkopf und Technologielandesrätin Bohuslav unisono.

Darüber hinaus betonen die beiden Regierungsmitglieder die flächendeckende Ladeinfrastruktur als Grundvoraussetzung dafür, dass das e-Auto zum vollwertigen Ersatz für „normale“ PKW wird: „Mit über 600 öffentlich zugänglichen Ladestationen in ganz Niederösterreich sind wir hier auf einem guten Weg. Dank e-Mobilitätsförderungen werden in den kommenden Jahren aber noch zahlreiche zusätzliche Ladepunkte in unserem Bundesland entstehen.“ Die Initiative „e-Mobil in Niederösterreich“ wird von ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, umgesetzt.