Erlebnisregion Bucklige Welt Süd: neue Angebote und verstärktes Marketing bringen zusätzliche Gäste
13.07.2018

Erlebnisregion Bucklige Welt Süd: neue Angebote und verstärktes Marketing bringen zusätzliche Gäste

In der LEADER-Region Bucklige Welt - Wechselland sind in den letzten Jahren zahlreiche Leitbetriebe zu beliebten Ausflugszielen geworden. Dazu zählen unter anderem die Schaubetriebe des Eis Greisslers, der Ziegenhof Mandl oder die Privatbrauerei Schwarzbräu. „Das steigende Gästeaufkommen in der Erlebnisregion Bucklige Welt Süd hat nun eine professionelle Koordination und eine Serviceeinrichtung nötig gemacht, um die Gäste über das regionale Gastronomieangebot und weitere Ausflugsziele zu informieren. Das trägt zur zusätzlichen Belebung der regionalen Wirtschaft bei und daher haben wir die Schaffung der Position eines Erlebnisregion-Betreuers auch im Rahmen der ecoplus Regionalförderung unterstützt“, informiert Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

Touristische Angebotsentwicklung im Vorfeld der NÖ Landesausstellung 2019

„Unser erklärtes Ziel ist, die Aufenthaltsdauer der Besucherinnen und Besucher in der Region zu verlängern. Die Erlebnisregion Bucklige Welt Süd kann mit einem vielfältigen Angebot punkten und eine der Hauptaufgabe der neuen Position wird es sein, dieses Angebot im Sinne der Kommunikationslogik der Destination Wiener Alpen in Niederösterreich entsprechend aufzubereiten. Zusätzlich soll das vorhandene touristische Angebot im Hinblick auf die Landesausstellung 2019 in Wiener Neustadt unterstützt und beworben werden. Es gilt, die touristische Produktentwicklung in der Region abzustimmen und die Anforderungen, die sich durch das gesteigerte Gästeaufkommen ergeben, zu koordinieren“, erläutert Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

 

Professionelle Angebotskoordination, Wissensvermittlung & Bewusstseinsbildung

Aus dieser Zielsetzung heraus ergibt sich ein breites Aufgabengebiet, das von der Entwicklung und Vermarktung von Tagesausflugspaketen, über die Schaffung eines analogen und digitalen Leitsystems zur aktiven Besucherlenkung und der Organisation von Ausbildungstools für touristische Vermittler bis hin zur Schaffung eines regionsweiten, koordinierten und abgestimmten Veranstaltungs- und Kulturprogramms reicht. „Wir sind davon überzeugt, dass durch die professionelle Angebotskoordination, durch Wissensvermittlung und Bewusstseinsbildung mehr regionale Betriebe ins Boot geholt werden können und damit auch die Attraktivität der gesamten Region langfristig noch weiter gesteigert werden kann“, sind Franz Piribauer, Geschäftsführer der LEADER-Region Bucklige Welt – Wechselland und LEADER-Regions-Obmann Friedrich Trimmel überzeugt.

Projektträger ist die Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH. Geschäftsführer Markus Fürst: „Der Erlebnisregion-Betreuer fungiert als Schnittstelle zwischen den Verantwortlichen für die Landesausstellung in Wiener Neustadt, der Destinationsgesellschaft Wiener Alpen in Niederösterreich und regionalen Tourismuspartnern. Das führt zu einer Qualitätssteigerung und weiteren Professionalisierung in der Angebotsentwicklung und beim Marketing. Mit Conny Spanblöchl aus Grimmenstein haben wir die richtige Person für diese anspruchsvolle Position gefunden.“

Die LEADER-Region Bucklige Welt - Wechselland hat gemäß ihrer lokalen Entwicklungsstrategie das Projekt zur Förderung ausgewählt. Es wird mit Unterstützung von Land und Europäischer Union (LEADER Fördermitteln) gefördert. Das Land Niederösterreich hat die Unterstützung aus Mitteln des EU – Programms LE / LEADER und der ecoplus Regionalförderung auf Initiative von Landesrätin Petra Bohuslav beschlossen.