Europäische Fördermittel für Tullner Forscherin
20.11.2018

Europäische Fördermittel für Tullner Forscherin

Die Starting Grants sind jeweils mit bis zu 1 ,5 Mio. Euro für fünf Jahre dotiert. Eva Oburger beschäftigt sich in ihrer Forschung mit den Wechselwirkungen zwischen Pflanzen, Boden und Mikroorganismen. Vor allem forscht sie nach den Prozessen, wie Pflanzen im Boden an Mikronährstoffe wie Eisen, Zink und Kupfer gelangen. Wurden diese Un­tersuchungen bisher hauptsächlich nur in Nährlösungen gemacht, so liegt der Fokus von Oburgers Forschungsar­beiten auf im Boden wachsenden Pflanzen.


Preisgekrönte Forschung zur wertvollen Ressource Boden

In der aktuellen Vergaberunde der ERC Starting Grants des Europäischen Forschungsrats konnte Eva Oburger (IBF) mit Ihrem Projekt zu speziellen Stoffwechselprodukten von Pflanzen (Phytosiderophore) überzeugen. Die Ergebnisse sollen in die Selektion und Züchtung von Getreidesorten einfließen und so den Kampf gegen Mangelernährung unterstützen.

Weiterführende Informationen: BOKU