Exkursion zu mehrgeschoßigen Holzbauten in Wien
27.07.2018

Exkursion zu mehrgeschoßigen Holzbauten in Wien

Zur Realisierung mehrgeschoßiger Holzbauten bedarf es viel Know how und Erfahrung. Österreichische Unternehmen haben hier die Nase vorn: ein hoher Baustandard und gute Ausbildungmöglichkeiten sind mit Gründe dafür.

Anlässlich des vom Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich koordinierten Pilotlehrgangs „Mehrgeschossiger Holz- & Hybridbau“ organisierte Martin Teibinger für die Projektpartner eine Exkursion zu hervorragenden mehrgeschoßigen Holz- und Holzhybridbauten in Wien. 25 Teilnehmer besuchten am 20. Juli 2018 folgende Objekte:

  • Holzwohnhausanlage in der Fritz Kandl Gasse 7-11, 1210 Wien
  • HoHo (Holz-Hochhaus) in der Seestadt Aspern
  • EBG-Holzwohnhausanlage in Wien (Bauplatz D12) in Aspern.

Hauptaugenmerk lag insbesondere auf spezifischen Holzbau-Detaillösungen hinsichtlich Architektur, Statik und Bauphysik. Besonderes Highlight der Exkursion stellte das weltgrößte Holzhochhaus „HoHo“ dar, ein rund 84 m hohes Holzhochhaus mit 24 oberirdischen Geschoßen. Die Teilnehmer wurden von Richard Woschitz, Tragwerksplaner und Bauphysiker für das Projekt, durch die Baustelle geführt.

1-semestriger Lehrgang „Mehrgeschossiger Holzhybridbau“

2016/17 wurde die Basis zu einer auf Holzbaubetriebe maßgeschneiderten Weiterbildung gelegt: Im Zuge eines von der FFG geförderten Pilotlehrgangs wurden von zahlreichen Holzbau-Expertinnen und Experten Schulungsinhalte entwickelt, die nun in erweiterter Form in einem dauerhaften einsemestrigen Lehrgang an der Donau Universität Krems öffentlich angeboten werden: Certified Program „Mehrgeschoßiger Holzhybridbau“

Der Lehrgang startet im November 2018, Interessenten sind eingeladen, sich zu bewerben!

Entwicklungen für den mehrgeschossigen Holzbau im Cluster-Fokus

Ob bei Verbindungsmittel oder im Schallschutz – der Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich forciert gemeinsam mit Holzbau- und Zulieferbetrieben aus Niederösterreich konstruktive Weiterentwicklungen im Zuge von kooperativen Projekten. Aktuelle und umgesetzte finden Sie unter unserem Schwerpunkt „Konstruktive Effizienz“. Haben auch Sie ein Thema? Akteure sind willkommen!

Kontaktieren Sie uns!
Johannes Zeilinger
+43 2742 9000-19661