Fadensattel am Schneeberg wird zum Sommer-„Wunderland“
21.07.2018

Fadensattel am Schneeberg wird zum Sommer-„Wunderland“

Der Fadensattel bei Losenheim ist bereits ein beliebtes Winterausflugsziel. Nun wird der Fadensattel durch die Errichtung von familiengerechten Attraktionen im Sommer als „Wunderland“ inszeniert. Dazu wird eine Art Themenpark mit dem Maskottchen „Puchi“, Wasserspielanlage, Kletterpyramide, Seiledschungel, Geländerutsche, Fotopoints, Aussichtswarte und Personenliegen errichtet.Das Land Niederösterreich unterstützt dies aus Mitteln der ecoplus Regionalförderung. „Der Schneeberg ist ein wichtiges Ausflugsziel, das sich positiv auf die gesamte Region auswirkt. Mit den neuen Maßnahmen soll das Ausflugsziel auch im Sommer an Attraktivität gewinnen“, betont Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

 

Attraktivierung des Fadensattels als Schlüsselprojekt

Bereits im Jahr 2007 kamen erste Überlegungen auf, wie der Fadensattel und die Sesselbahn Losenheim im Sommer besser genutzt werden könnten. In den Jahren 2014 und 2015 wurde schließlich mit Unterstützung der ecoplus Regionalförderung ein touristischer Masterplan erstellt, der unter anderem die Attraktivierung des Fadensattels als ein Schlüsselprojekt definierte.

„Bis heute wurden bereits unterschiedliche Maßnahmen, wie der Bogenparcour und der Kunstmattenskilauf ‚Wunderwiese‘ im Talbereich Losenheims umgesetzt. Nun wurde ein komplett neues Sommerkonzept erarbeitet, dass jetzt umgesetzt werden soll. Wir sehen in diesem Projekt einen wichtigen Impuls für die Region und erwarten uns somit einen Anstieg der Besucherzahlen in den Sommermonaten“, erklärt Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

 

Attraktive Ausflugsregion in Sommermonaten

Projektträger ist die ARGE Tourismusinfrastruktur Losenheim-Fadensattel GesnbR, deren Gesellschafter die Gemeinde Puchberg, NÖVOG, Schneeberg Sesselbahn GmbH, Tourismus- und Dorferneuerungsverein Puchberg, Forellenhof Wanzenböck GmbH sowie die drei Gastronomiebetriebe Franz Michäler, Janina Gossak und Mario Scheffer sind. Geschäftsführender Gemeinderat Martin Hausmann, Geschäftsführer der ARGE, betont: „In Summe werden wir auch dank Unterstützung des Landes 200.000 Euro in das Projekt investieren. Im September eröffnen wir das neue Sommerkonzept, das unter anderem aus einer Wasserspielanlage, einer Kletterpyramide, einem Seiledschungel, einer Geländerutsche mit diversen Schaukeln, Fotopoints, Aussichtswarte und Personenliegen zum Entspannen und Genießen des Ausblicks besteht. Ich freue mich schon auf die Fertigstellung dieses im wahrsten Sinne des Wortes wunderbaren Sommerangebotes.“  

Bürgermeister der Gemeinde Puchberg am Schneeberg Florian Diertl freut sich: „Gemeinsam mit örtlichen Vertretern haben wir die ARGE Tourismusinfrastruktur Losenheim-Fadensattel GesnbR gegründet, mit welcher das Sommerkonzept erarbeitet wurde. Als weitere Schritte wird nun der ‚Wunderwald‘ die beiden Themenparks ‚Wunderalm‘ sowie die ‚Wunderwiese‘ ergänzen bzw. verbinden. Auch sollen Abschnitte der Wege kinderwagentauglich umgebaut werden.“

ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki erläutert: „Das Projekt entspricht den Zielen der ecoplus Regionalförderung. Durch die geplanten Maßnahmen rückt das touristische Angebot nun auch im Sommer in das Blickfeld der Öffentlichkeit. Dies trägt dazu bei, die Region auch in den Sommermonaten als attraktive Ausflugsregion zu positionieren.“ Die Förderung des Projektes wurde von der NÖ Landesregierung auf Initiative von Landesrätin Petra Bohuslav beschlossen.