20.12.2018

FTI-Call "Materialien und Automatisierungstechnik"

5G, Internet der Dinge, Big Data, Künstliche Intelligenz (KI), Erweiterte und virtuelle Realität, 3D-Druck, Cybersicherheit, etc. - das Thema Digitalisierung ist vielseitig. Der FTI-Call Digitalisierung unterstützt wissenschaftliche Projekte mit digitalem Bezug. Grundlagenorientierte Forschung aus allen elf Themenfeldern des FTI-Programmes - vor allem mit interdisziplinärem Ansatz - sind gefragt.

 

Wer kann einreichen?

Antragsberechtigt sind nicht gewinnorientierte Forschungseinrichtungen und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die ihren Sitz in Niederösterreich haben bzw. ihre Forschungstätigkeit in Niederösterreich ausführen. Hauptantragstellerinnen und Hauptantragsteller außerhalb Niederösterreichs müssen die Forschungsarbeiten weit überwiegend (mehr oder gleich 75%) in Niederösterreich durchführen. Das max. Fördervolumen beträgt € 200.000 pro Projekt.

Die Einreichung erfolgt ausschließlich online über das Einreichsystem der NÖ Forschungs- und Bildungsges. m. b. H. (NFB) bis 20.12.2018, 12:00 MEZ.

Weiterführende Informationen zum FTI Call.