Genuss im LOISIUM für die Zielgruppen der Zukunft
04.08.2018

Genuss im LOISIUM für die Zielgruppen der Zukunft

Die LOISIUM WeinWelt ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wellnessaffine und Weinliebhaber. Das LOISIUM bietet spannendes Hintergrundwissen und ein Erlebnis mit allen Sinnen. Jetzt sollen der Eingang, der Lift und die Kellerräume im Loisium barrierefrei umgebaut werden. Zudem wird das Leitsystem optimiert und die Führung an den demografischen Wandel angepasst. „Damit will dieses einzigartige Ausflugsziel die Chancen des demografischen Wandels nutzen und seine Attraktivität des Museums steigern. Daher unterstützen wir dieses Projekt aus der ecoplus Regionalförderung“, erklärt Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

 

Barrierefreier Genuss für alle

Die LOISIUM WeinWelt wurde aus Mitteln der Regionalförderung unterstützt und im September 2003 eröffnet. In den 14 Jahren des Bestehens wurde sie bereits von knapp 800.000 Gästen besucht. „Um noch mehr Zielgruppen zu erreichen, erfolgt nun der Umbau der des LOISIUMS unter dem Titel ‚Barrierefreier Genuss für alle‘. Mit diesen Adaptierungen des Ausstellungsangebotes sollen neue Akzente gesetzt und damit auch Wiederholungsbesucher angesprochen werden. Diese Maßnahmen sollen die LOISIUM WeinWelt als wichtiges Ausflugsziel in Niederösterreich positionieren“, erläutert Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

 

Konzept "Wohnzimmer des Weins"

„Aufgrund des demografischen Wandels ist die Ausrichtung auf die Zielgruppen der Zukunft, wie Personen mit interkulturellen Hintergrund oder mobilitätseingeschränkte Personen, notwendig. Die Besucherinnen und Besucher sollen vom Eintreffen beginnend, über die Liftanlagen bis hin zum Kellerlabyrinth eine barrierefreie Besichtigung erleben. Ferner werden Bodenunebenheiten im gesamten Keller beseitigt sowie die Wissensvermittlung dem demografischen Wandel angepasst und das Leitsystem optimiert. Der erweiterte Bereich „Steininger Keller“ wird außerdem als „Wohnzimmer des Weines“ konzipiert“, erklärt Mustafa Özdemir, Geschäftsführender Gesellschafter der LOISIUM WeinWelt.

ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki: „Das Projekt entspricht den Anforderungen der ecoplus Regionalförderung und wird daher vom Land Niederösterreich unterstützt. Hier wird durch die Ausrichtung der LOISIUM WeinWelt auf neue Zielgruppen ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft gesetzt.“

Dieses Projekt wurde im Rahmen des ecoplus Förder-Calls „Tourismus und demografischer Wandel“ ausgewählt. Der aus Mitteln der ecoplus Regionalförderung dotierte Call richtete sich an die Mitglieder der TOP-Ausflugsziele und Niederösterreich-CARD, ihre Angebote fit für den demografischen Wandel zu machen.