Info-Veranstaltung zum Kooperationsprojekt

"Gemeinsam klimaneutral Wirtschaften"

Klimaneutrales Wertschöpfen ist nicht nur ein Beitrag zur Bewältigung der Klimakrise, es ist aufgrund geopolitischer Ereignisse notwendiger als jemals zuvor. Es soll aber nicht nur auf die Reduktion des Ressourcenverbrauchs betrachtet werden, die Verbesserung des eigenen Unternehmens in Richtung klimaneutrales Erfolgsmodell wirkt sich genauso auf andere Bereiche (attraktiver Arbeitgeber, nachhaltiges USP gegenüber dem Kunden, Erfüllung von Regulatorien,…) aus. Es macht somit auch ökonomisch Sinn, das Wirtschaften auf Klimaneutralität umzustellen.

Die ecoplus Cluster Niederösterreich, die Plattform für Green Transformation & Bioökonomie und die Elektromobilitätsinitiative des Landes Niederösterreich laden Sie sehr herzlich zur Info-Veranstaltung für das Kooperationsprojekt "Gemeinsam klimaneutral Wirtschaften" ein.

 

Projektziele

Das klimaneutrale Wirtschaften steht immer als oberstes Ziel auf der Agenda. Dazu zählen:

  • Fachberatung & Systemische Organisationsberatung
  • Vermittlung von Klimawissen
  • Erarbeitung Ist- und Soll-Analyse
  • Gestaltung des Change-Prozesses
  • Definieren von Widerständen und Nutzung dieser
  • Unterstützung bei der Implementierung der Strategie

Dies wird durch einen Berater angeboten, welcher seit 2007 klimaneutral und seit 2018 klimapositiv wirtschaftet.
Ziel ist es, klimaneutral zu leben.

 

Zielgruppe

Alle Unternehmen, welche ihr Wirtschaften jetzt klimaneutral und zukunftsfit gestalten und ihre Resilienz steigern wollen.

 

Projektinhalte

  1. Kick-off für Vermittlung von Klima-Knowhow - 2 Veranstaltungen
  2. Erarbeitung Klima-Ist- und Soll-Analyse - Einzelsetting
  3. Kompensationsberatung - Gruppensetting
  4. Workshops für Maßnahmenerarbeitung - 2 Workshops im Gruppensetting
  5. Good Practice Beispiel - Exkursion zur Firma gugler GmbH
  6. ERFA-Runde – Gruppensetting

Über diesen Arbeitspaketen steht eine Prozessbegleitung der Firma gugler GmbH.

 

Projektkosten

Annahme: Kooperationsgruppe mit 5 Unternehmen ...
Beratungskosten netto pro Unternehmen:
€ 15.000,- (AP 1-6)

Kooperationsgruppe mit 10 Unternehmen ...
Beratungskosten netto pro Unternehmen:
€ 11.000,- (AP 1-6)

Beratungskosten netto pro Unternehmen nach Abzug der Förderungen von rund 50%:
€ 7.500,- (5 Unternehmen) bzw. € 5.500 (10 Unternehmen)

 

Projektförderung

Es ist geplant die Kooperationsförderung des Landes Niederösterreich in Anspruch zu nehmen. Förderwürdige Unternehmen aus NÖ erhalten dabei die Kosten der externen Dienstleistung bis zu max. 50% im Nachhinein erstattet.

 

Zeitplan

Projektstart: Q3/2022
Erarbeitung Analyse: Q3/2022
ERFA Workshops: Q3-Q4/2022

 

Info-Veranstaltung zum Kooperationsprojekt

Datum:

19. Mai 2022, 09:30-12:30 Uhr

Ort:

Wirtschaftszentrum Niederösterreich
Haus A
Niederösterreich-Ring 2
3100 St. Pölten

 

Agenda

  • 09:30 Uhr Begrüßung
    Florian Kamleitner / Plattformmanager Bioökonomie
  • 09:45 Uhr Projektvorstellung
    Doris Raßhofer & Ernst Gugler / Gugler GmbH
  • 10:45 Uhr Best-Practice-Vorstellung
    Thomas Wagner / Wagner & Co
  • 11:15 Uhr Feedback-Runde
  • 11:30 Uhr Networking mit Imbiss
  • 12:30 Uhr Ende

 

ANMELDUNG

Die Infoveranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung mittels Anmeldelink ist jedoch erforderlich.

 

Für weitere Informationen sowie Rückfragen wenden Sie sich bitte an ...

ecoplus Plattform für Green Transformation & Bioökonomie
Florian Kamleitner, +43 664 601 19671

ecoplus Mechatronik-Cluster / e-mobil in niederösterreich
Daniel Feitschinger, +43 664 601 19659

ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich
Johannes Zeilinger, +43 664 601 19661