Informationsveranstaltung „Innovative Lebensmittel: Recht & Sicherheit“
28.05.2019 - 28.05.2019

Informationsveranstaltung „Innovative Lebensmittel: Recht & Sicherheit“

Bei der Entwicklung von Lebensmitteln kennt die Kreativität hinsichtlich Rohstoffen und Rezepturen kaum Grenzen. Dennoch müssen diese innovativen Produkte den rechtlichen Voraussetzungen genügen und damit die Sicherheit der Konsumentinnen und Konsumenten garantieren. Wir informieren über die aktuellsten Herausforderungen im Lebensmittelrecht und der Kennzeichnung von neuen Produkten.

Informationsveranstaltung „Innovative Lebensmittel: Recht & Sicherheit“

Niederösterreichs Lebensmittelproduzenten und Direktvermarkter legen besonderen Wert auf saisonale und regionale Rohstoffe, sind aber auch kreativ in der Verarbeitung neuer und alternativer Grundstoffe. Besonders durch den Konsumtrend zu vegetarischen oder veganen Lebensmitteln wurden in den letzten Jahren innovative Produkte auf Basis von z.B. Algen oder Pilzen entwickelt. Gleichzeitig versucht die Verwendung von Superfoods oder Zusatzstoffen wie Vitaminen, Spurenelementen, Antioxidantien oder Radikalfänger oft das Gefühl von gesundheitsfördernder Wirkung zu vermitteln.

Die gesetzlichen Rahmenbedingungen – Stichwort Lebensmittelkennzeichnungsverordnung (LMIV) – gibt allerdings ganz klar vor, welche Inhaltsstoffe auf den Etiketten aufscheinen müssen bzw. dürfen. Keinesfalls sind irreführende Auslobungen zulässig („Health Claims“).

Bei der Veranstaltung „Innovative Lebensmittel: Recht & Sicherheit“ können Sie sich über folgende Themenfelder informieren und mit Expertinnen und Experten diskutieren:

Themenblock 1 – Up2Date Lebensmittelrecht & -sicherheit

  • Updates - Lebensmittelsicherheits- und Qualitätsstandards 2019/2020
    Katharina Raab-Kashofer, LVA GmbH

  • PZHIV – keine neue Infektionskrankheit sondern die  Primär-Zutaten-Herkunfts-Information-Verordnung
    Andi Schmölzer, SAICON Consulting

  • Biobasierte biologisch abbaubare Kunststoffe als Lebensmittelverpackung
    Ines Fritz, Universität für Bodenkultur, Institut für Umweltbiotechnologie

Themenblock 2 Innovative Lebensmittel vs. Konsumentensicherheit

  • Novel Food Verordnung – Grenzen innovativer Lebensmittel
    Jakob Hütthaler-Brandauer, Rechtsanwalt

  • Claims - Produktauslobungen rechtskonform gestalten
    Sonja Reiselhuber-Schmölzer, ernährung e3

  • Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diäten) – eine Gratwanderung bei der Produktentwicklung
    Jakob Hütthaler-Brandauer, Rechtsanwalt

Parallelworkshops am Nachmittag

Workshop 1a: „Das 1x1 der Deklarations-Praxis für kleine Betriebe“
Sonja Reiselhuber-Schmölzer, ernährung e3

Workshop 1b: „Stolpersteine, Fallstricke der Berechnung und die Umsetzung mit einer Datenbank (nut.s)“
Britta Macho, ernährung e3

Workshop (für alle): „HACCP einmal ganz anders“
Andi Schmölzer, SAICON Consulting

Termin 
Dienstag, 28. Mai 2019, von 9:30 – 16:00 Uhr, (Registrierung ab 8:30 Uhr)

Ort:
K-Säle in der Wirtschaftskammer Niederösterreich
Wirtschaftskammer-Platz 1
3100 St. Pölten

Nutzen Sie die Chance, sich mit Expertinnen und Experten auszutauschen!
Wir freuen uns darauf, Sie am 28. Mai 2019 begrüßen zu dürfen.

Anmeldung

 

Kontakt für Rückfragen
Martina Zederbauer
Lebensmittel Cluster Niederösterreich
+43 2742 9000-19676

Diese Veranstaltung wird vom Lebensmittel Cluster Niederösterreich gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Niederösterreich veranstaltet. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bis 17. Mai 2019 erforderlich.