Photovoltaik-Anlage

Innovationscamp "Energy4Food" – Digitales Energiemanagement

Schlagwörter, wie Energiewende, CO2-Reduktion, CO2 neutrale Produktion, Kostenreduktion durch Energierückgewinnung und Einsatzmöglichkeiten eines digitalen Messmanagements spielen in Zeiten von Digitalisierung und Klimawandel eine wichtige Rolle. Sie bieten produzierenden Unternehmen die Möglichkeit, neben dem Einsparen wertvoller Ressourcen, auch die Chance eine zukunftsfitte Produktion im Hinblick auf den Klimawandel zu gestalten.

 

Energie- und ressourcenschonend in die Zukunft

Im Rahmen der FFG-Förderschiene Qualifizierungsoffensive soll ein Innovationscamp mit dem Fokus auf digitalem Energiemanagement gestaltet werden. Abgestimmt auf die Anforderungen der teilnehmenden Betriebe haben diese die Möglichkeit ein, auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes, Qualifizierungsprogramm in Anspruch zu nehmen. Eine Teilnahme ist für Unternehmen kostenfrei.

Das Wissen, welches das Setzen aktiver Maßnahmen im Unternehmen ermöglicht, soll in 5 Tagen gemeinsam mit den Referenten erarbeitet werden.

 

Projektdauer

Q4/2021 bis Q2/2022

 

Forschungspartner

 

Projektpartner

 

Projektförderung

Das Qualifizierungsprojekt „Digi4Food – Digitales Energiemanagement in der Lebensmittelproduktion“ wird im FFG Förderprogramm „Qualifizierungsoffensive – Innovationscamp S“ vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort unterstützt.

 

Projektergebnisse im Überblick

Das Innovationscamp hat im Rahmen des 5-tägigen Kurses gezeigt, dass viele Möglichkeiten und Potentiale zur Reduktion und Wiedergewinnung der eingesetzten Energien in den teilnehmenden Unternehmen zu finden sind. Ergänzt durch die zielgerichtete Verwendung von regenerativen Energien haben sich für die Projektpartner neue Erkenntnisse zu einem nachhaltigen Umgang mit Energie und Wärme in der Produktion finden lassen. Einen detaillierten Eindruck zu diesem Projekt, den teilnehmenden Unternehmen und den Ergebnissen bekommen Sie in der nachstehenden Ausgabe von Im Mittelpunkt.

Wenn Sie sich für die Mitarbeit in einem solchen Projekt interessieren, steht Ihnen das Nachfolgeprojekt Decarb4SME zur Verfügung.
Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 

Sie möchten mehr zu diesem Projekt wissen?

Katharina Wörndl
Lebensmittel Cluster Niederösterreich
Mobil: +43 664 601 19679

 

Die "Im Mittelpunkt Ausgabe" zum Innovationscamp gibt es nachfolgend zum Download ...

Kontakt
Kontakt mobile