21.09.2016

INTERSPAR eröffnet in Kottingbrunn modernste Handwerksbäckerei Europas

In Kottingbrunn laufen die Backöfen auf Hochtouren, es duftet nach ofenfrischem Brot und Gebäck: Nach rund einjähriger Bauzeit eröffnet INTERSPAR die modernste Bäckerei Europas. Rund 16,4 Millionen Euro investierte INTERSPAR in den neuen Standort.

Auf dem rund 14.000 m² großen Areal backen ab sofort 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - vom Bäcker- und Konditormeister bis zum Lehrling - für die INTERSPAR-Hypermärkte in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Am 21. September 2016 fand im Beisein von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, Vizebürgermeister Klaus Windbüchler, SPAR-Vorstandsvorsitzendem Dr. Gerhard Drexel und INTERSPAR Österreich-Geschäftsführer Mag. Markus Kaser die offizielle Eröffnung statt.

 

Laufend ofenfrisches Brot und Gebäck

INTERSPAR eröffnet nach etwa einjähriger Bauzeit im CCK Wirtschaftspark Kottingbrunn seine bislang modernste von insgesamt acht Produktionsbäckereien. „Dank der tollen Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsagentur ecoplus, dem Land Niederösterreich sowie unseren Mitarbeitern der INTERSPAR-Bäckerei wurde in Rekordzeit ein topmoderner Betrieb geschaffen, mit dem wir nicht nur österreichweit, sondern in ganz Europa neue Maßstäbe setzen", freut sich Mag. Markus Kaser, INTERSPAR Österreich-Geschäftsführer.


Kottingbrunn - Betriebsstandort der Zukunft!
Durch die direkte Nähe zur Bundeshauptstadt Wien können dank perfekter Verkehrsanbindung und Logistik angrenzende INTERSPAR-Hypermärkte innerhalb kürzester Zeit mit ofenfrischen Köstlichkeiten versorgt werden. Mag. Helmut Miernicki, Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich ecoplus, ergänzt: „Der CCK Wirtschaftspark garantiert beste Entwicklungsmöglichkeiten und dank perfekter Verkehrsanbindungen sowohl beim Import von wichtigen Rohstoffen als auch beim Export von Waren klare Standortvorteile".  Am neuen Standort werden neben den 50 MitarbeiterInnen innerhalb der nächsten fünf Jahre weitere 30 Arbeitsplätze geschaffen. INTERSPAR wird am neu errichteten Standort insbesondere die Aus- und Weiterbildung von Lehrlingen weiter forcieren. Bis zu 12 Lehrlinge können hier das traditionelle Bäckerhandwerk zukünftig erlernen.