Jetzt im Kooperationsprojekt „STOP Waste – SAVE Food“ teilnehmen
27.01.2017

Jetzt im Kooperationsprojekt „STOP Waste – SAVE Food“ teilnehmen

In der Europäischen Union werden pro Jahr und Person durchschnittlich 179 Kilogramm Lebensmittel weggeworfen. Das macht jedes Jahr insgesamt zirka 89 Millionen Tonnen Abfall. Laut einer EU-Untersuchung gehen davon 42 Prozent auf das Konto der privaten Haushalte, 39 Prozent landen bei den Herstellern im Müll, 14 Prozent in der Gastronomie und fünf Prozent bei den Einzelhändlern.

Erarbeitung konkreter Fallbeispiele zur Reduktion von Lebensmittelabfällen

Das Ende 2016 gestartete FFG-Branchenprojekt „STOP Waste – SAVE Food“ beschäftigt sich ganz praxisnah mit der Frage, ob verbesserter Schutz und verlängerte Haltbarkeit von Lebensmitteln durch Verarbeitungsoptimierung und innovative Verpackungslösungen wirklich zu einer Reduktion der Lebensmittelabfälle führen können.

Dazu werden von den Projektpartnern aus der Kunststoff- und der Lebensmittelbranche sowie aus den beteiligten F&E-Einrichtungen innerhalb der nächsten drei Jahre konkrete Fallbeispiele zur Reduktion von Lebensmittelabfällen in der Wertschöpfungskette Prozessierung – Verpackung – Logistik – Handel sowie Konsumenten ausgearbeitet.

Klare Wettbewerbs- und Imagevorteile für involvierte Unternehmen

Für die Projektpartner ergeben sich klare Wettbewerbs- und Imagevorteile durch objektiv belegbaren Nutzen (Fallbeispiele) und durch Chancen für einen zukünftigen Schulterschluss mit dem Handel.
Derzeit zeichnet sich ab, dass dieses Thema in den nächsten fünf bis zehn Jahren nicht nur in Europa einen sehr hohen Stellenwert einnehmen wird – dieses Projekt macht die heimischen Betriebe fit dafür!

Bereits im Projekt beteiligte Partner

  • Altstoff Recycling Austria AG
  • Amt d. NÖ Landesregierung, Abt. Umwelt- u. Energiewirtschaft
  • Bundesministerium f. Land- u. Forstwirtschaft, Umwelt u. Wasserwirtschaft
  • Constantia Flexibles International GmbH
  • DuPont de Nemours International Sárl
  • EAFA - European Aluminium Foil Association e.V. - Flexible Packaging Europe
  • FLEISCHWAREN BERGER Ges.m.b.H & CO KG
  • Futamura UK Ltd. Zweigndl. Deutschland
  • Gurkenprinz Burgenland Südobst Obst- u. Gemüseveredelungs GmbH
  • IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V.
  • IM Polymer GmbH
  • NaKu e.U.
  • Ovotherm International Handels GmbH
  • Perfotec B.V.
  • Plastics Europe Austria
  • REWE International AG
  • Sealed Air GmbH
  • SPAR Österreichische Warenhandels AG
  • Staud's GmbH
  • Südpack Verpackungen GmbH & CO KG
  • Verein für Konsumenteninformation
  • VKS Verpackungskoordinierungsstelle gemeinnützige GmbH
  • denkstatt GmbH
  • OFI Österreichisches Forschungsinstitut für Chemie und Technik
  • Universität für Bodenkultur Wien - Institut für Abfallwirtschaft
  • Universität für Bodenkultur Wien - Institut für Lebensmitteltechnologie


Bei Interesse an einer Projektteilnahme wenden Sie sich bis 17. März 2017 an:

DI Thomas Gröger
Clustermanager-Stv., Projektmanager Kunststoff-Cluster und Mechatronik-Cluster
+ 43 2742 9000-19668