Kokoschkas Open Air Galerie in Pöchlarn
12.09.2019

Kokoschkas Open Air Galerie in Pöchlarn

Oskar Kokoschka ist unumstritten einer der wichtigsten europäischen Künstler des 20. Jahrhunderts. Nun werden seine Werke in Form einer Open Air Galerie auf den Häuserfassaden der Altstadt in Pöchlarn ausgestellt. Dieses Projekt macht es möglich, dass im Rahmen von Kokoschkas Bilderwelt, Kunstwerke im Großerlebnis gezeigt werden können, die in dieser Form teilweise noch nie in Österreich öffentlich zu sehen waren. „Der hohe kulturelle Wert von Oskar Kokoschkas Werken für Niederösterreich ist unumstritten. Pöchlarn schafft mit dieser Aktion ein Kunsterlebnis, das für Niederösterreich einmalig ist und sicherlich viele kunstinteressierte Besucherinnen und Besucher anlocken wird“, freut sich Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.


Großflächige Werke werden an Häuserfassaden noch bis November präsentiert

Der international bekannte, niederösterreichische Künstler Oskar Kokoschka ist 1886 in Pöchlarn geboren. Nun werden seine bekannten Kunstwerke in Form einer Open Air Galerie an den Häuserfassaden Pöchlarns präsentiert. Auf insgesamt 12 Häuserfronten werden seine wichtigsten Werke in Fassadengröße von Juni bis November 2019 ausgestellt. „Mit dieser Art von Kunst im öffentlichen Raum wird Kokoschkas Schaffen einem größtmöglichen Publikum zugänglich gemacht. In der Region rund um Pöchlarn leben 120.000 Menschen, wovon viele Pöchlarn gerne immer wieder als Tagestouristen besuchen. Die Open Air Galerie soll nun noch mehr Besucherinnen und Besucher, vor allem Kunstinteressierte, anlocken“, erklärt Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

„Das Projekt hat die Unterstützung sämtlicher künstlerischen Einrichtungen rund um die Werke Kokoschkas. Mit der Open Air Galerie werden unterschiedliche Lebensstationen des Künstlers, seine künstlerischen Werkphasen sowie die unterschiedlichen Genres seines Schaffens präsentiert“, so Bürgermeister der Stadtgemeinde Pöchlarn Franz Heisler. Das Projekt wird über gemeindeeigene Medien, sowohl im Printbereich als auch elektronisch, beworben und von vielen Pöchlarnerinnen und Pöchlarner mitgetragen.

Die LEADER-Region Südliches Waldviertel - Nibelungengau hat gemäß ihrer lokalen Entwicklungsstrategie das Projekt zur Förderung ausgewählt. Es wird mit Unterstützung von Land und Europäischer Union (LEADER Fördermitteln) gefördert. Das Land Niederösterreich hat die Unterstützung aus Mitteln des EU – Programms LE / LEADER und der ecoplus Regionalförderung auf Initiative von Landesrätin Petra Bohuslav beschlossen.