11.09.2017

Kooperative Digitalisierung im Projekt DiTecBau

„Ist Ihr Betrieb fit für das digitale Zeitalter?“  „Ja, wir haben eine neue Homepage!“

Wirkliche Digitalisierung verlangt von Unternehmen, sich mit der Sache auseinanderzusetzen, eingefahrene Wege zu verlassen und die Bereitschaft als gesamtes Unternehmen neue Wege zu gehen. Im Pilotprojekt DiTecBau - Digitale Technologien und Unternehmensprozesse in der Baubranche haben sich unter Begleitung des Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich acht niederösterreichische Unternehmen aus der Baubranche dazu entschlossen, einen Teil dieses Weges gemeinsam zu gehen.

Hinter dem Schlagwort „Digitalisierung“ steckt für die Bauwirtschaft viel mehr als Anwendungen im Maschinen- und Anlagenbau, in der Produktionsorganisation und in der Logistik. In der Baubranche geht es vielmehr um die Fragen: Was bringt Digitalisierung in Bezug auf die tägliche Arbeit im Betrieb und im Umfeld? Welche Maßnahmen soll ein Unternehmer setzen? Worin Zeit und Geld investieren?

Experten sind sich einig: die durchgehende digitale Vernetzung führt zu höherer Produktivität, sinkenden Kosten und kürzeren Reaktionszeiten bei Lieferanten- und Kundenanfragen. Jedoch nutzen bislang weniger als 6 % der Baufirmen durchgehend digitale Tools.

Unternehmen entwickeln gemeinsam Lösungen zur Digitalisierung ihrer Unternehmensprozesse

Ziel des Projektes ist es, den Unternehmen ein grundlegendes Verständnis für den Veränderungsprozess „Digitalisierung“ in der Baubranche zu vermitteln sowie dafür, wie Projekte nachhaltig prozessorientiert im Unternehmen konzipiert und erfolgreich gemeinsam mit den Mitarbeitern umgesetzt werden können. Das neu erworbene Wissen wird im Projekt zudem versuchsweise und anwendungsorientiert in die Praxis umgesetzt. Jedes teilnehmende Unternehmen analysiert kooperativ mit den  Projektpartnern sowie gemeinsam mit den Experten eigene Unternehmensprozesse und entwickelt ein Konzept für eine auf die eigenen Bedarfe zugeschnittene Digitalisierungsmaßnahme.

Das innovative Konzept dieses Projektes wurde von den Experten der FH JOANNEUM University of Applied Sciences, Institut Industrial Management - Industriewirtschaft und der Technologie- und Innovationsagentur tecXcon gemeinsam mit dem Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelt. Es wird über die Projektlaufzeit von 6 Monaten begleitet.

Das Projekt DiTecBau wird durch die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG im Rahmen des Programms „Forschungskompetenzen für die Wirtschaft – Qualifizierungsseminare“ aus Mitteln des BMWFW gefördert.

Unternehmenspartner:
Glas Loley-Lukas Konstruktiver Glasbau GmbH
Hirschmugl KG
Kollar GmbH
Ludwig Pöll GmbH
Vermessung Schubert ZT GmbH
Alfred TREPKA GmbH
VARIO-BAU Fertighaus GmbH
BM Winfried Schmelz MAS

Weitere Informationen:
DI Michaela Smertnig
Tel. +43 2742 9000-19664