Kreatives Guntersdorf: Ein Ort der Begegnung entsteht

Kreatives Guntersdorf: Ein Ort der Begegnung entsteht

Schülergruppe beim Malen

In Guntersdorf entsteht ein neuer Ort der künstlerischen und wirtschaftlichen Begegnung und Kooperation, um den Zusammenhalt und die Kreativität in der Gemeinde zu fördern. In dem neu errichteten Atelier sollen regelmäßig Kunst-Kurse, Workshops und regionale Veranstaltungen mit lokalen Kooperationspartnern abgehalten werden. „Die Einbeziehung von regionalen Betrieben wie Winzern oder Handwerksbetrieben ist ein zentrales Element dieser Initiative. Die Verbindung von Wirtschaft, Kunst und Kultur stärkt die regionale Entwicklung und Kooperationsbereitschaft in der Region“, ist Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger überzeugt.

 

Stärkung regionaler Zusammenhalt & Kooperationsförderung

Neben dem künstlerischen Aspekt geht es bei diesem Projekt ganz wesentlich darum, den regionalen Zusammenhalt zu stärken und Kooperationen zu fördern. „Mit Projekten wie diesem werden interessante Orte geschaffen, die wesentlich zur regionalen Vernetzung der Bevölkerung und Betrieben aus verschiedenen Bereichen beitragen“, betont Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger.

Unter Einbindung einer Reihe von Betrieben, Vereinen und Kulturschaffenden setzen die Gemeinde Guntersdorf, der Dorferneuerungsverein und Richard Fuchs, ein ansässiger Pädagoge und Künstler, diverse Aktivitäten, um den Zusammenhalt und die Kreativität in Guntersdorf zu fördern. „Auf einem gemeindeeigenen Grundstück wird ein Atelier mit Werkräumen von Richard Fuchs errichtet und finanziert, in dem regelmäßig Kurse und Veranstaltungen durchgeführt werden. Das Projekt soll die Bevölkerung zum Dialog mit der bildenden Kunst animieren und die regionalen Betriebe einbeziehen“, erläutern der Pädagoge und Künstler Richard Fuchs und Bürgermeister Johann Gartner, Obmann der LEADER-Region Weinviertel-Manhartsberg.

Die LEADER-Region Weinviertel-Manhartsberg hat gemäß ihrer lokalen Entwicklungsstrategie das Projekt zur Förderung ausgewählt. Es wird mit Unterstützung von Land und Europäischer Union (LEADER Fördermitteln) gefördert. Das Land Niederösterreich hat die Unterstützung aus Mitteln des EU – Programms LE / LEADER und der ecoplus Regionalförderung auf Initiative von Landesrat Jochen Danninger beschlossen.

Kontakt
Kontakt mobile