KSS Handels e.U. - neue Betriebsansiedlung im ecoplus Wirtschaftspark Ennsdorf
08.12.2017

KSS Handels e.U. - neue Betriebsansiedlung im ecoplus Wirtschaftspark Ennsdorf

Als Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich betreibt ecoplus insgesamt 17 Wirtschaftsparks im Eigentum oder in Beteiligung, die im ganzen Land zu finden sind. Einer der dynamischsten dieser Wirtschaftsparks in jener in Ennsdorf. Mittlerweile sind hier 28 Unternehmen mit rund 950 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angesiedelt und der ecoplus Wirtschaftspark Ennsdorf wächst weiter: zurzeit errichtet hier die KSS Handels e.U. ihren neuen Standort. Dieser Tage informierte sich die stellvertretende ecoplus Aufsichtsratsvorsitzende LAbg. Bgm. Michaela Hinterholzer gemeinsam mit ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki über den Baufortschritt.

KSS übersiedelt von Oberösterreich nach Niederösterreich

„Weil wir mehr tun, als wir müssen!“, lautet die Philosophie von Geschäftsinhaber Manuel Hinterkörner, der es sich mit seinem jungen, dynamischen Unternehmen zum Ziel gesetzt hat, seinen Kunden mit bester Beratung und Service ein kompetenter Ansprechpartner im Bereich der Metallbearbeitung – Schwerpunkte Schweißtechnik und Kühlschmierstoffe für die zerspanende Industrie – zu sein. Aktuell ist die Firma KSS noch auf der oberösterreichischen Seite des Ennshafens eingemietet, aber die Zukunft liegt in Niederösterreich. Manuel Hinterkörner: „Aufgrund des großes Erfolgs haben wir uns entschlossen, ein eigenes Firmengebäude zu errichten. Den richtigen Standort dafür haben wir im Wirtschaftspark Ennsdorf gefunden. Hier fühlen wir uns bestens betreut und unterstützt.“ Auf einem rund 1.700 m² großen Grundstück entsteht zurzeit eine Halle mit rund 350 m² sowie ein Büro mit rund 100 m². Die Bauarbeiten sind so gut wie abgeschlossen, die Übersiedlung ist noch für 2017 geplant.

Der trimodale Wirtschaftspark Ennsdorf boomt

„Der ecoplus Wirtschaftspark Ennsdorf ist ein wichtiger Impulsgeber für die Region und das Interesse der Unternehmen an einem Standort hier im Wirtschaftspark steigt ständig. Das zeigt einerseits, dass unsere Angebote an die Wirtschaft stimmen, es zeigt aber vor allem auch, dass das Mostviertel als Wirtschaftsstandort boomt“, freut sich die stellvertretende ecoplus Aufsichtsratsvorsitzende LAbg. Bgm. Michaela Hinterholzer und weiter: „Jede Betriebsansiedlung und jede Erweiterung eines bestehenden Standortes ist daher nicht nur für den Standort von großer Bedeutung, sondern hat positive Auswirkungen auf die gesamte Region.“

ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki geht ins Detail: „Das liegt zum einen an den einzigartigen trimodalen Umschlagmöglichkeiten im Ennshafen sowie an der hervorragenden Lage und der optimalen Verkehrsanbindung. Gleichzeitig arbeiten wir aber laufend daran, den angesiedelten Betrieben die bestmöglichen Rahmenbedingungen und die modernste Infrastruktur anbieten zu können. Ansiedlungen wie die von KSS bestätigen uns, dass wir die Anforderungen der Wirtschaft an einen modernen Unternehmensstandort kennen und dass der von uns eingeschlagene Weg der Richtige ist."