Land um Laa an der Thaya positioniert sich als zukunftsfähiger Wohn- und Lebensstandort
25.01.2019

Land um Laa an der Thaya positioniert sich als zukunftsfähiger Wohn- und Lebensstandort

Der Verein „Lebensraum rund um Laa“ arbeitet bereits seit Jahren an der Weiterentwicklung der Region als Wohnstandort mit Zukunft. Ein neues Projekt wird die Vorteile des Lebens in den elf Gemeinden der Region vermitteln und stärken. Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav über die geplanten Maßnahmen: „Es gibt viele gute Argumente für das Leben im Land um Laa und durch die Aktivitäten der interkommunalen Standortentwicklung kommen laufend neue dazu. Umso wichtiger ist es, sie auch entsprechend gebündelt darzustellen.“



Gemeinsame Standortentwicklung für elf Gemeinden

Das Projekt entspricht den Anforderungen des „Österreichischen Programms für die Entwicklung des ländlichen Raums 2014-2020“. Es wird bis September 2020 laufen. „Kooperation und Vernetzung sind bei der Standortentwicklung des ländlichen Raums noch viel wichtiger als in urbanen Zentren. Ich bin sicher, dass das die wesentlichen Erfolgsfaktoren bei diesem Projekt sein werden“, so Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.


Belebung der Ortszentren ist zentrales Anliegen

Kurt Jantschitsch, Obmann der LEADER Region Weinviertel Ost ergänzt: „Mir liegt ein Ziel des Projekts besonders am Herzen: die Belebung der Ortskerne. Davon profitieren das Umland und generell das regionale Leben am allermeisten.“

 

Die LEADER-Region Weinviertel Ost hat dieses Projekt gemäß ihrer lokalen Strategie zur Förderung ausgewählt. Es wird mit Unterstützung von Land und Europäischer Union (LEADER Fördermitteln) gefördert. Das Land Niederösterreich hat die Unterstützung aus Mitteln des EU – Programms LE / LEADER und der ecoplus Regionalförderung auf Initiative von Landesrätin Petra Bohuslav beschlossen.