NAWARO Leuchtturmprojekt „Haus des Lernens“
12.06.2017

NAWARO Leuchtturmprojekt „Haus des Lernens“

Die Gemeinnützige Sanierungs- und Beschäftigungs GmbH (gesa) errichtet im Zentrum von St. Pölten einen vorbildlich nachhaltigen, dreigeschossigen Bürobau aus Holz mit Strohballendämmung. Mehrere Clusterpartner sind wesentlich an diesem Leuchtturmprojekt beteiligt:

 
Fakten:

  • Nettonutzfläche: 1236 m2 auf drei Geschoßen
  • Errichtungskosten: € 2,36 Mio [Netto/ÖNORM 1801]
  • Verbautes Holz: 450 m3 [mind. 450 to CO2 gebunden]
  • Innenputz: 1100 m2 Lehmputz [ca. 50 to]
  • Wärmedämmung: ca. 2000 Strohballen
  • Anteil der Baustoffe aus regenerierbaren Quellen ca. 90 Vol. %


Baustellenbesichtigung

Am 31. Mai 2017 lud der Bauherr gemeinsam mit dem Architekten zu einer Baustellenbesichtigung: LR Mag. Karl Wilfing und Prof. Wolfgang Winter (Technische Universität Wien) informierten sich gemeinsam mit interessierten Planern, Herstellern und Bauherrn aus erster Hand über die ambitionierten Projektziele und deren konkrete Umsetzung.

Resümee

Konsequentes ökologisches Bauen mit lokalen, erneuerbaren Rohstoffen ist mit kompetenten Partnern zu marktüblichen Kosten möglich!
Eine Deklaration nach dem klimaaktiv Gebäudestandard für Dienstleistungsgebäude ist geplant, wobei das Erreichen des klimaaktiv „gold“ Standards als sicher gilt!

Weitere Exkursionen zum „Haus des Lernens“ in verschiedenen Stadien des Bausfortschritts sind im Sommer geplant.


Weitere Informationen
DI (FH) Mag. Martin Huber
+43 2742 9000-19665