„GECKO“ – das Kottingbrunner e-mobil startet
19.01.2017

AST-Hotline 0810 / 810 278 zum Ortstarif

„Wir haben in Niederösterreich rund 20 Anrufsammeltaxi-Systeme, die wir jährlich über das große Nahverkehrsfinanzierungsprogramm fördern. Ich freue mich, dass nun das Kottingbrunner e-mobil an den Start gegangen ist, das wir mit jährlich maximal rund 11.000 Euro fördern. Gerade auf Grund des Einsatzes von Elektrofahrzeugen stellt GECKO ein innovatives, zukunftsträchtiges System dar. Das ist auch für den Umwelt- und Klimaschutz sehr wichtig und wird hoffentlich viele Nachahmer im Land finden“, stellt Verkehrslandesrat Karl Wilfing fest

Mobilitätsplus für die Kottingbrunner und Pendler in den CCK Wirtschaftspark

Das GECKO wurde für die Bevölkerung in Kottingbrunn sowie Bediensteten im CCK Wirtschaftspark für Fahrten zum Bahnhof und retour eingerichtet. Fahrten werden an Werktagen von Montag bis Freitag halbstündlich in der Zeit von 6:20 bis 7:50 Uhr von Leobersdorf Bahnhof über den Wirtschaftspark im Osten des Gemeindegebietes und die Siedlungsgebiete im westlichen Teil Kottingbrunns wieder zurück zum Bahnhof durchgeführt. Halbstündliche Fahrten in die entgegengesetzte Richtung erfolgen in der Zeit von 15:40 bis 18:10 Uhr (MO-DO) bzw. 12:10 bis 14:40 Uhr (FR). Gebucht kann das GECKO unter der AST-Hotline 0810 / 810 278 zum Ortstarif werden.

„Das Kottingbrunner e-mobil schafft eine Win-Win-Win-Situation: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Betriebe unseres ecoplus Beteiligungsparks CCK Kottingbrunn erhalten eine bessere öffentliche Verkehrsanbindung, die Unternehmen im Wirtschaftspark profitieren durch eine Aufwertung des Standortes und vor allem ist das E-Mobil eine sehr umweltfreundliche Transportmöglichkeit. Daher unterstützen wir als Wirtschaftsagentur dieses Pilot-Projekt“, erklärt ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki.