Infotafelsystem in der Wachau
14.04.2017

Infotafelsystem in der Wachau

In den letzten Jahren wurde in der Welterberegion Wachau ein umfassendes  Besucherleitsystem realisiert. 65 Übersichtstafeln wurden an den wichtigen Standorten in den Gemeinden platziert und informieren die Gäste sowohl über die Sehenswürdigkeiten und die regionale Gastronomie, als auch über alltagsrelevante Einrichtungen.

Immer am aktuellsten Stand

„Damit die Übersichtstafeln den Gästen in der Praxis aber wirklich bei der Orientierung helfen, müssen sie regelmäßig auf den aktuellsten Stand gebracht werden. Nur dann sind sie ein Gewinn für alle – für die Besucherinnen und Besucher ebenso, wie für die touristischen Betriebe. Daher unterstützen wir dieses Projekt aus der ecoplus Regionalförderung unter Einbindung von EU-Kofinanzierungsmittel“, erklärt Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav.

„Infotafeln gehören zu jenen Maßnahmen, die ‚im Hintergrund‘ einen ganz wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass sich die Gäste willkommen, informiert und in einer Region gut aufgehoben fühlen. Da sich die touristische Infrastruktur aber laufend entwickelt, ist es eine große aber wichtige Herausforderung, die Infotafeln immer aktuell zu halten. Projekte wie dieses leisten daher wichtige Basisarbeit für die Welterberegion Wachau“, betont Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Benutzerfreundliche Leitsysteme

Projektträger ist der Verein Welterbegemeinden Wachau. Vorsitzender Dr. Andreas Nunzer informiert über die Maßnahmen, die im Projekt umgesetzt werden: „Wir setzen ganz klar auf übersichtliche und besucherfreundliche Leitsysteme. Die Übersichtstafeln sollen hinsichtlich geänderter Standorte und Kontaktinformationen von Betrieben aktualisiert werden. Auch webspezifische URLS, QR Codes sowie Informationen zum öffentlichen Verkehr und diverser Öffnungszeiten sollen überarbeitet werden. Zusätzlich wird die Dunkelsteiner-Wanderroute an den relevanten Orten in die Übersichtstafeln eingepflegt.“

Die LEADER-Region Wachau-Dunkelsteinerwald hat gemäß ihrer lokalen Entwicklungsstrategie das Projekt zur Förderung ausgewählt. Das Land Niederösterreich hat die Unterstützung aus Mitteln des EU – Programms LE / LEADER und der ecoplus Regionalförderung auf Initiative von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav beschlossen.