Starkes Ladenetz: NÖ e-Bike-Ladestationen auf einen Blick
30.05.2017

Starkes Ladenetz: NÖ e-Bike-Ladestationen auf einen Blick

Einen echten Service-Gewinn für Radler, die in Niederösterreich mit dem e-Bike unterwegs sind, bringt die neue Webseite www.e-mobil-noe.at/e-bikes. „e-mobil in niederösterreich“, ecoplus, die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich und die Niederösterreich-Werbung haben gemeinsam eine neue Webseite ins Leben gerufen, die mehr als 230 Ladestationen für e-Bikes in Niederösterreich übersichtlich in einer Online-Karte darstellt.
„Für viele Menschen ist das e-Bike der Einstieg in die Elektromobilität. Derzeit sind mehr als 400.000 e-Bikes in Österreich unterwegs. Damit werden sie auch zu einem wichtigen Faktor im heimischen Ausflugstourismus“, betonen Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Tourismus- und Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav, die für die Initiative „e-mobil in Niederösterreich“ verantwortlich sind.

Radwegenetz mit Top-Radrouten

„Ein Radwegenetz mit 4.200 Kilometern Länge, acht Top-Radrouten mit einer vorbildlichen e-Bike-Ladeinfrastruktur: In Niederösterreich haben wir schon früh die Bedeutung des Radtourismus erkannt und dessen Entwicklung vorangetrieben – damit gehört das Radangebot heute zu den wichtigsten Säulen im Urlaubs- und Ausflugstourismus. Mit den Angeboten für e-Bike-Fahrerinnen und –Fahrer erschließen wir neue Zielgruppen, was Niederösterreich über kurz oder lang zum e-Bike-Eldorado in Mitteleuropa machen kann“, unterstreicht Tourismus- und Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav. Neben Ladestationen gibt es e-Bikes zum Ausleihen am Donauradweg, am Traisental-Radweg, an der Moststraße und am Ybbstalradweg. Auch in der Buckligen Welt und im Weinviertel gibt es Verleihstellen für e-Bikes. 

e-Bikes aus dem Radtourismus nicht mehr weg zu denken

„Die Verkaufszahlen für e-Bikes stiegen in den vergangenen Jahren rasant an. Zwischen 2012 und 2015 sind die e-Bike-Verkäufe von 41.000 Bikes pro Jahr auf 77.000 Elektroräder gestiegen. Laut Informationen der heimischen Sportartikel-Erzeuger ist jedes fünfte in Österreich verkaufte Fahrrad mittlerweile ein e-Bike“, so ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki und ergänzt: „Damit sind e-Bikes aus dem Radtourismus nicht mehr weg zu denken und das ecoplus-Projekt der Radwege-Optimierung mit dem Ziel, eine infrastrukturelle Verbesserung der Haupt-Radrouten, gewinnt weiter an Wichtigkeit. Schließlich lassen sich mit e-Bikes deutlich längere Strecken für Radfahrer bewältigen als mit dem rein ‚muskelbetriebenen‘ Rad.“