Optimiertes Langlaufangebot in Lackenhof wird von den Gästen hervorragend angenommen
16.03.2018

Optimiertes Langlaufangebot in Lackenhof wird von den Gästen hervorragend angenommen

Lackenhof am Ötscher ist ein Langlauf-Paradies mit langer Tradition - seit rund 60 Jahren wird hier Wintersport betrieben. Ende 2016 wurde mit Unterstützung der ecoplus Regionalförderung begonnen, das Langlauf-Angebot weiter zu attraktivieren. Zum Ende der ersten ganzen Wintersaison ist Zeit für eine Zwischenbilanz: „Das Projekt ist zum Großteil abgeschlossen und bereits jetzt zeigt sich, dass sich die Investitionen von rund 330.000 Euro in die Weiterentwicklung des Langlaufangebots bezahlt machen. Die neuen Angebote werden von den Gästen hervorragend angenommen. Davon profitiert nicht nur die Gemeinde, sondern die ganze Region“, freut sich Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

 

Lackenhof punktet auch in Zukunft bei WintersportlerInnen

Lackenhof ist einer der schneesichersten und attraktivsten Langlaufstandorte Niederösterreichs. „Damit Lackenhof aber auch in Zukunft bei den Wintersportlerinnen und Wintersportlern punkten kann, ist es wichtig, den Erwartungen einer modernen Gästeschicht gerecht zu werden. Es wurde daher in Kooperation mit dem Verein Ötscher Tourismusverband Lackenhof als Projektträger ein Bündel an zielgruppenspezifischen Maßnahmen umgesetzt, die sich speziell an Langläuferinnen und Langläufer richten und auch Kindern und Jugendlichen den Einstieg ins Langlaufen erleichtern“, informiert Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

Im Rahmen des Projekts wurde einerseits das Streckennetz erweitert und in Teilbereichen verbreitert, es wurden Matten für Straßenübergänge, zwei Lager- und Sanitärcontainer, ein Loipenspurgerät und ein Raupenquad angeschafft sowie die Beschilderung ergänzt. Darüber hinaus warten Rastbänke, Sonnenliegen und speziell eingerichtete Fotopunkte auf die Sportler. Zusätzlich wurde die Ötscherwiese zum Langlauf-Trainings- und Sportzentrum mit entsprechender Infrastruktur weiterentwickelt.

 

Erste positive Wertschöpfungseffekte

Auch LAbg. Renate Gruber, Bürgermeisterin der Marktgemeinde Gaming, deren Katastralgemeinde Lackenhof am Ötscher ist, zieht eine positive erste Bilanz: „Wir haben von den Gästen für die neuen Infrastrukturangebote große Zustimmung erhalten und auch bei den heimischen Betrieben konnten bereits positive Wertschöpfungseffekte erzielt werden. Man kann wirklich sagen, dass von den gesetzten Maßnahmen alle profitieren – die Gäste ebenso, wie die regionale Wirtschaft und die Gemeinde. Dank der Unterstützung durch ecoplus und das Land Niederösterreich konnte das touristische Angebot deutlich aufgewertet werden.“

Und die Saison für Langläufer ist in Lackenhof noch nicht zu Ende: Aufgrund der perfekten Schneeverhältnisse werden die Loipen bis Ostern 2018 gespurt. Somit steht dem Langlaufvergnügen auch in den Osterferien nichts im Weg.

„Durch die erfolgreiche Weiterentwicklung des Langlaufangebots verfügt die Region nun über ein weiteres attraktives, modernes Wintersportangebot, das eine wichtige Ergänzung zum Alpinskilauf darstellt. Langlaufen bringt Wertschöpfungseffekte für alle beteiligten Betriebe, Sportgeschäfte, Transferdienstleister und Veranstalter. Damit leistet das Projekt einen maßgeblichen Beitrag zur wirtschaftlichen Stärkung der Region“, so ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki.