Projektdesign-Workshop „Holz.System.Bau“
28.01.2019 - 28.01.2019

Projektdesign-Workshop „Holz.System.Bau“

Eine Systematisierung im Holzbau hat Vorteile, z.B. Planung und Produktion von wenigen standardisierten Elementen, gleiche Prozesse, hohe Produktqualität, schnelle Montagezeiten, genau kalkulierbare Zeit- und Ablaufpläne, Planungssicherheit durch erprobte Ausführungsdetails, optimaler Einsatz digitaler Tools etc. Dies kann in einer Kostenreduktion und damit Forcierung des Holzbaus resultieren.

Durch systematisierte Bauteile und Aufbauten entsteht ein wesentliches Potenzial, das es zu heben wert ist!

Der Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich hat deshalb gemeinsam mit interessierten Unternehmen, der Landesinnung Holzbau NÖ und weiteren Experten im November ein gemeinsames Brainstorming durchgeführt um die Bedarfe der Branche zu identifizieren und einen möglichen Ansatz vorzustellen.

Auf Basis des Konzepts „Holz.System.Bau – mit System zu mehr Effizienz“ von Martin Aichholzer/MAGK Architektur in Kooperation mit dem Cluster wird nun in weiterer Folge ein kooperatives Umsetzungsprojekt gemeinsam mit interessierten Unternehmen der Branche (Holzbau und Zulieferbetriebe) aufgesetzt. Die Präzisierung der Projektinhalte erfolgt gemeinsam mit allen potenziellen Partnern beim nächsten Workshop:

Projektdesign-Workshop „Holz.System.Bau“

Termin
Montag, 28.01.2019, 14:00 – 17:00 Uhr

Ort
Wirtschaftszentrum Niederösterreich
Niederösterreichring 2, Haus A, Raum EG
3100 Sankt Pölten

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir ersuchen um Ihre verbindliche Anmeldung bis 23.01.2019 direkt bei j.zeilinger@ecoplus.at !

Zielgruppe
Holzbauunternehmen, Zulieferbetriebe, Bauauftraggeber/innen inkl. ihrer Planer/innen (für ev. Demoprojekte) 

Projektansatz in aller Kürze

Die Basis für das Projektkonzept stellt ein erprobtes planerisches Systematisierungskonzept von MAGK Architekten dar. Dieses ist auf effiziente Grundrisse optimiert, modular aufgebaut, mit standardisierten Tragkonstruktionen und durchdachten systematisierten Ausführungsdetails. 

Gemeinsam mit einer Kooperationsgruppe von (regionalen) Holzbauunternehmen soll dieses im Kooperationsprojekt „Holz.System.Bau“ für eine Umsetzung durch die Betriebe angepasst und weiterentwickelt werden. Nicht nur planerische, auch ablauftechnische/organisatorische Aspekte werden betrachtet, BIM (Building Information Modeling)-taugliche Prozesse im Zuge dessen realisiert.

Ziel des Kooperationsprojekts
Systematisierung bei Planung und Ausführung von verdichtetem Holzbau mit dem mittelfristigen Ziel der Effizienzsteigerung und Marktanteilserhöhung (optional: regionale Netzwerkbildung). 

Lesen Sie mehr über das Projektvorhaben, seine Ziele und Nutzen für KMU in der Projektskizze.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!


Bei Rückfragen
Johannes Zeilinger
+43 664 60119661