Projektidee – AM Material

Projektidee – AM Material

Der Mechatronik-Cluster NÖ bringt ausgewähltes Fachwissen aus aktuellen Cluster-Themen und -Projekten kurz und kompakt auf Ihren PC – aus sicherer Entfernung – ohne Ansteckungsgefahr. Experten aus dem Netzwerk stehen dafür mit Ihrem Know-how und Ihrer Erfahrung bereit.

Additive Fertigung ist bereits seit 2016 Schwerpunktthema im Mechatronik-Cluster. Die Ergebnisse aus den internationalen Projekten AM4Industry und Ad-Proc-Add bieten eine breite Wissensbasis auf denen diese Projektideen aufbauen.

Additive Fertigung – Material

Was ist eigentlich gutes Pulver für die additive Fertigung? Was ist schlechtes Pulver? Welche Möglichkeiten gibt es noch Pulver zu spezifizieren? Wie kann AM-Pulver noch spezifiziert werden? Wie müssen die Spezifikationen im Bauprozess berücksichtigt werden?

Christian Gierl-Mayer ist Experte am Institut für Chemische Technologien und Analytik an der TU-Wien und widmet sich dort dem Thema Pulvermetallurgie, sowie deren Aufbereitung und Charakterisierung. Es gibt Messmethoden um, Metallpulver über die Norm hinaus zu spezifizieren. Ob und wie sich die Spezifikationen auf den AM-Bauprozess auswirken, dazu fehlt es aktuell noch an Literatur.

Vortragender

Christian Gierl-Mayer, Institut für Chemische Technologien und Analytik

Termin

9. Juni 2020 I 14:30 – 15:30 Uhr

Und so geht’s

Das Webinar dauert ca. 45 min, ist kostenfrei und bietet die Möglichkeit mit dem Vortragenden in Austausch zu treten. Anmeldung bis einen Tag vor der Veranstaltung unter Angabe von Webinar-Titel und Datum an mechatronik-cluster@ecoplus.at.

Sie haben das Webinar verpasst? Kein Problem!

Wenden Sie sich für weitere Informationen, Unterlagen und Fragen an Benjamin Losert.

Weitere Themen dieser Webinar-Reihe sind

 

Kontakt
Kontakt mobile