Region Südliches Waldviertel-Nibelungengau bereit für Zukunft
01.02.2019

Region Südliches Waldviertel-Nibelungengau bereit für Zukunft

In den letzten Jahren hat sich die Region Südliches Waldviertel-Nibelungengau zu einer attraktiven Ausflugsregion entwickelt. Diese positive Entwicklung wird nun weiter forciert. „Die Region Südliches Waldviertel-Nibelungengau verfügt bereits über sehr viele schöne touristische Angebote. Nun ist es an der Zeit, diese verstärkt zu kommunizieren und somit mehr Besucherinnen und Besucher in die Region zu bringen“, erläutert Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.


Weitwandwanderweg entlang der Donau bringt mehr Wertschöpfung für die Region

Bereits seit 2006 arbeiten die Destination Donau Niederösterreich und die ARGE Nibelungengau gemeinsam an der touristischen Entwicklung der Region zwischen Oberösterreich und dem Weltkulturerbe Wachau. Aufgrund der erfolgreichen Zusammenarbeit der zehn Gemeinden nördlich und südlich der Donau, konnten bereits viele Projekte initiiert und Produkte entwickelt werden. „In den letzten Jahren wurde das Thema Wandern vorangetrieben und dadurch der Weitwanderweg Nibelungengau entwickelt. Dieser Weitwanderweg führt in acht Tagesetappen beiderseits der Donau durch den Nibelungengau. Daraus entwickelte sich eine Steigerung der buchbaren Angebote, was nicht nur zu mehr Besucherinnen und Besucher in der Region führt, sondern auch zu einer erhöhten Wertschöpfung für die Region“, erklärt Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.


Ein spannendes Ausflugsziel das regionsübergreifend vermarktet wird

„In einem ersten Schritt wird die vorhandene Strategie weiterentwickelt, um sie an die aktuellen Strukturen anzupassen. Dazu wird eine Vision formuliert, um eine Schaffung, Entwicklung und Errichtung von regionsübergreifenden Angeboten für die Zukunft zu ermöglichen. Es werden einerseits neue Produkte entwickelt und andererseits die Marketingaktivitäten rund um die Region, die touristischen Highlights sowie den Weitwanderweg gesteigert. Dafür werden innerhalb dieses Projekts neue Medienkooperationen geschlossen und Kommunikationsmaßnahmen auf unterschiedlichen Kanälen durchgeführt. Diese Maßnahmen sollen die Bekanntheit der Region steigern und ein positives Image vermitteln“, so der Geschäftsführer der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH Bernhard Schröder.

Die LEADER-Region Südliches Waldviertel – Nibelungengau hat gemäß ihrer lokalen Entwicklungsstrategie das Projekt zur Förderung ausgewählt. Es wird mit Unterstützung von Land und Europäischer Union (LEADER Fördermitteln) gefördert. Das Land Niederösterreich hat die Unterstützung aus Mitteln des EU – Programms LE / LEADER und der ecoplus Regionalförderung auf Initiative von Landesrätin Petra Bohuslav beschlossen.