Region Weinviertel Donauraum setzt eine große Kommunikationsoffensive für ihre Neubürger und Bürgerinnen um

Region Weinviertel Donauraum setzt eine große Kommunikationsoffensive für ihre Neubürger und Bürgerinnen um

Der Bezirk Korneuburg ist aufgrund der geografischen Lage in unmittelbarer Nähe zu Wien eine Region mit starkem Zuzug. Weil sich dieser Trend auch in den nächsten Jahren fortsetzen wird, ist eine regionsweite Kommunikationsoffensive für neue Bürgerinnen und Bürger geplant. „Nachdem der Bezirk Korneuburg mit der Nähe zur Bundeshauptstadt immer schneller wächst, geht es jetzt an die konkrete Umsetzung von Maßnahmen um unsere niederösterreichische Willkommenskultur zu zeigen“, erläutert Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

 

Einbindung in das soziale Gefüge der Gemeinden

Neue Gemeindebürgerinnen und Bürger bestmöglich zu informieren und eine einladende Willkommenskultur von Beginn an zu leben, um die Einbindung in das soziale Gefüge in den einzelnen Gemeinden bestmöglich zu erreichen, ist das Ziel dieses Projektes. „Mit der Kommunikationsoffensive bauen wir einen intensiven Kontakt mit allen zugehörigen Gemeinden auf, um auf die konkreten Wünsche und Anregungen einzugehen“, sind die beiden Regionssprecher Manfred Weinhappel und Helmut Laab überzeugt. Aus diesen Anregungen entstanden wichtige Maßnahmen, die jetzt Zug um Zug umgesetzt werden. So werden die Entwicklung, Gestaltung und der Druck von über 12.000 Stück Bürgermappen, Imagefilme für die Gemeinden und die Region, eine Erweiterung der Gemeindehomepages, um einen speziellen Teil für Neubürger und Bürgerinnen und eine Neukonzeption der "Neubürgerempfänge" gefördert.

Die LEADER-Region Weinviertel Donauraum hat gemäß ihrer lokalen Entwicklungsstrategie das Projekt zur Förderung ausgewählt. Es wird mit Unterstützung von Land und Europäischer Union (LEADER Fördermitteln) gefördert. Das Land Niederösterreich hat die Unterstützung aus Mitteln des EU – Programms LE / LEADER und der ecoplus Regionalförderung auf Initiative von Landesrätin Petra Bohuslav beschlossen.

Kontakt
Kontakt mobile