ecoplus News - Holzwürfel mit Newsaufschrift

Rotary Club Tulln Preisverleihung 2022

Rotary Club Tulln Preisverleihung 2022 - SiegerInnen mit den Preis-Checks

Am Technopol Tulln sind über 1.100 Forscherinnen und Forscher rund um das Thema biobasierte Technologien tätig – unter ihnen auch einige international anerkannte SpitzenwissenschafterInnen. In diesem speziellenem Dreieck zwischen Ausbildung – Forschung und Wissenschaft spielen Nachwuchswissenschafter eine ganz wesentliche Rolle. Umso mehr ist es ein Zeichen der Wertschätzung, dass der Rotary-Club Tulln schon seit vielen Jahren einen Wissenschaftspreis für Bachelor-, Master- und PhD-Arbeiten auslobt.
Heuer wurden 15 wissenschaftliche Arbeiten rund um das Thema der biobasierten Technologien eingereicht. Voraussetzung ist, dass die Nachwuchswissenschafter (unter 31 Jahren) ihr Doktorats- oder Master-Studium bzw. ihre Diplomarbeit in den letzten zwei Jahren an einer Forschungseinrichtung in Tulln absolviert haben und die Projekte den rotarischen Prinzipien entsprechen.

Bei der Tullner Wissenschaft dreht sich alles rund um das Thema der biobasierten Technologien – aus diesen Bereichen kommen auch die Einreichungen. Sei es nun im Bereich der nachwachsenden Rohstoffe oder die Lebens- und Futtermittelsicherheit, die schon bei einem gesunden Boden beginnt.

 

PreisträgerInnen 2022

  • 1. Rosenfeld Catherine: Carbohydrate-based amino adhesivees for wood-based materials, WoodKplus
    Die Siegerin forschte zu einem Klebstoff für Holzprodukte auf der Basis von Kohlehydraten als Ersatz von Formaldehyd. Hier zeigt sich in einer Kooperation mit dem Möbelriesen Ikea auch die Praxisnähe der Forschung.
  • 2. Freynschlag Florentina: Kinase-based Energy Homeostasis and Stress Resistance in Plants, AIT
    Sie beschäftigte sich mit der Steigerung der Widerstandfähigkeit von Pflanzen.
  • 3. Abu Zahra Nadine: Short-term fertilization efficiency of biobased phosphate fertilizers, BOKU
  • 3. Draxler Manuel: The "orange" gold: Biotechnological exploitation and production of bio-based compounds from orange peel waste, BOKU