Waldviertler Gustostückerl bekommen ein neues Outfit

Waldviertler Gustostückerl bekommen ein neues Outfit

Das südliche Waldviertel hält zahlreiche besondere Gustostückerl bereit. So heißt auch die Marke unter deren Dach Produkte, Ausflugsziele, Bauernläden sowie Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe vermarktet werden. Der Markenauftritt wird nun erneuert. Ein rundum aktualisiertes Erscheinungsbild wird die gemeinsamen Aktivitäten der Betriebe, die sich in der ARGE Gustostückerl zusammengeschlossen haben, auf ein neues Niveau heben. Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav glaubt an die Strahlkraft der Marketing-Initiative: „Etliche Gustostückerl, etwa Sonnentor oder der Waldviertler Mohnhof sind weit über die Grenzen Niederösterreichs bekannt. Andere sind noch Geheimtipps. Von dem neuen Markenauftritt werden alle Mitglieder der ARGE und damit auch die Region profitieren.“

 

Gustostückerl: Qualität und Einzigartigkeit

Der Begriff Gustostückerl wird als Köstlichkeit, Hochgenuss oder Offenbarung ins Hochdeutsche übertragen. Doch diese Übersetzungen treffen nicht ganz ins Schwarze. Gustostückerl zeichnen sich nämlich nicht nur durch ihre Qualität aus, sondern auch dadurch, dass es sie nur in überschaubarer Anzahl gibt. Das trifft auch auf die unterschiedlichen Schätze aus dem Waldviertel zu, die folgerichtig als „Die besonderen Gustostückerl im Waldviertel“ vermarktet werden. Die biologischen Tees, Kräuter und Gewürze von Sonnentor, die edlen Tropfen aus Österreichs erster Whiskydestillerie, aber auch die Sonnenuhren aus der Schlosserei Jindra sind nur einige Produkte, die diese Bezeichnung zu Recht tragen. Andere mögen vielleicht weniger bekannt sein, aber sie stehen den großen Namen in puncto Qualität in nichts nach. „Dieses Markenversprechen soll jetzt besser visualisiert werden. Wir arbeiten bereits an einem neuen Design, auf dessen Basis wir dann unseren Online-Auftritt und unsere Marketing-Materialien neu gestalten werden“, erklärt Ewald Haider von der ARGE Gustostückerl.

 

Starke Marke als Umsatzbringer

Dafür gibt es auch Unterstützung aus den LEADER-Fördermitteln. „Die Geschichte, die die Mitglieder der ARGE Gustostückerl zu erzählen haben, ist sehr überzeugend. Jetzt geht es darum, sie auch weiter zu transportieren. Dafür braucht es auch einen stimmigen visuellen Auftritt“, so Dieter Holzer, Obmann der LEADER-Region Südliches Waldviertel – Nibelungengau. „Ich freue mich schon auf das neue Erscheinungsbild, das die Gustostückerl noch besser zum Glänzen bringt. Für mich trägt dieses Projekt auch zur Positionierung des Waldviertels als Tourismusdestination und als Lieferant hochqualitativer Produkte bei“, so Landesrätin Petra Bohuslav abschließend.

Die LEADER-Region Südliches Waldviertel – Nibelungengau hat gemäß ihrer lokalen Entwicklungsstrategie das Projekt zur Förderung ausgewählt. Es wird mit Unterstützung von Land und Europäischer Union (LEADER Fördermitteln) gefördert. Das Land Niederösterreich hat die Unterstützung aus Mitteln des EU – Programms LE / LEADER und der ecoplus Regionalförderung auf Initiative von Landesrätin Petra Bohuslav beschlossen.