Lebensmittel in Glas- und Palstikverpackungen

Branchenprojekt Mikroplastik@Food

Plastik bestimmt seit der Hälfte des letzten Jahrhunderts unser Leben. Diese Polymere auf Basis von fossilen Rohstoffen (Erdöl) oder bio-basiert (Stärke, Zellulose) sind günstig, leicht, formbar und langlebig. Dennoch zerfallen sie mit der Zeit zu immer kleineren Partikeln – von Makro- über Mikro- zu Nano-Plastik – und verteilen sich so überall in unserer Umwelt.

Aber: sind Mikroplastikpartikel auch in unseren Lebensmitteln zu finden? Und wenn ja: woher stammen sie? Werden sie aus der Umwelt eingetragen (z.B. Reifenabrieb, Textilfasern) oder aus der Lebensmittelproduktion (z.B. Verpackungsmaterialien, Abrieb von Abfüllanlagen)? Viele Fragen sind noch ungeklärt und sollen im geplanten Projekt schrittweise beantwortet werden.

Ziel des Projekts

In dem auf zwei Jahre angelegten CORNET-Projekt werden in Kooperation von österreichischen und deutschen Forschungsinstituten im ersten Schritt verschiedene Analysemethoden (FTIR, RAMAN Spektroskopie, etc.) verglichen und auf ihre Spezifität und Effizienz zum Nachweis von Mikroplastik [1 mm -1 µm] getestet.
Im zweiten Schritt können Projektpartner aus der Lebensmittelproduktion ihre flüssigen, nicht kolloiden Lebensmittel-Proben testen lassen, woher eventuell vorhandenes Mikroplastik eingetragen wird. Eine Optimierung der Abfüllanlagen oder von Verpackungslösungen kann in Nachfolgeprojekten erfolgen. Ziel des Projekts ist es, eine anerkannte und einheitliche Analysenmethode zur zuverlässigen Ermittlung von Mikroplastik zu entwickeln.

Förderstruktur

CORNET gehört zum Programm der kollektiven Forschung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und wird von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG mit bis zu 65% gefördert. Die restlichen 35% der F&E-Kosten werden über Firmenbeiträge abgedeckt, die je nach Unternehmensgröße und Probenanzahl gestaffelt sind.

Forschungspartner


Für weitere Informationen

ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH
Lebensmittel Cluster Niederösterreich
Martina Zederbauer
0664 601 19676

 

Kontakt
Kontakt mobile