ecoplus News - Holzwürfel mit Newsaufschrift

Danube Private University eröffnet Standort am Technopol Wiener Neustadt

Die Danube Private University (DPU) Krems ist neuer Mieter im Technologie- und Forschungszentrum (TFZ) Wiener Neustadt. Auf zunächst rund 600 m2 werden die Forschungsgruppen Medical Image Analysis & Artificial Intelligence (MIAAI) sowie International Laboratory for Life Sciences & Technology (LiST) gemeinsam mit ihren internationalen Partnern an Möglichkeiten forschen, schwere Erkrankungen frühzeitig und minimalinvasiv zu diagnostizieren und zu behandeln. So wird einerseits mit künstlicher Intelligenz sowie Bildgebungs- und Analyseverfahren daran gearbeitet, Krebserkrankungen im frühest möglichen Stadium entdecken zu können. Anderseits werden Hightech-Sensoren entwickelt, die im Kondensat der Ausatemluft, im Speichel und der Luft Viren und Krankheiten identifizieren können. Die beiden Forschungsgruppen sind erst der Anfang: Die DPU wird weitere Forschungsgruppen am Standort ansiedeln und auch ein Trainingszentrum für ärztliche Fertigkeiten (SIM-Zentrum) am TFZ in Wiener Neustadt etablieren, in dem Studierende von hochmodernen Lehrmethoden in hochkomplexen Simulationsräumen profitieren können.

 

Direktor Robert Wagner: „Niederösterreich ist ein Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort, an dem die Rädchen ineinandergreifen. Teamwork zwischen den unterschiedlichen Protagonisten Land, Unternehmen und Forschungseinrichtungen wird gelebt und eine kreative und innovative Atmosphäre erzeugt. Wir haben uns für Wiener Neustadt entschieden, da die Erfahrungen mit der ecoplus einfach positiv sind, zudem findet man am Technopol Wiener Neustadt ein etabliertes Forschungs-‚Ökosystem‘, das viele Möglichkeiten für interessante Kooperationen bietet. Zudem ist Wiener Neustadt ein Zentrum für medizinische Exzellenz und Forschung“.