Technopol Tulln
Internationales Zentrum für natürliche Ressourcen und biobasierte Technologien

Technopol Tulln

Mit knapp 1000 F&E Arbeitsplätzen zählt der Technopol Tulln zu den international anerkanntesten Forschungszentren im Bereich biobasierte Technologie.

Technopole sind Zentren, die Wissenschaft, Bildung und Wirtschaft an einem Standort Synergien schaffen lassen. Sie sind gezielt um Ausbildungs- und Forschungseinrichtungen angesiedelt und nützen die idealen Standortbedingungen sowie technisch-wissenschaftlichen Voraussetzungen. Dadurch und durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit entstehen starke und zukunftsorientierte Partnerschaften sowie neue wirtschaftliche Impulse.

Der Technopol Tulln schafft mit seinem Standort und seinem vielfältigen Angebot die idealen Voraussetzungen für verschiedene Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die natürliche Ressourcen und biobasierte Technologien im Fokus haben.

Unsere Technologiefelder

  • Biobasierte Prozesstechnologie
  • Agro-Biotechnologie
  • Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit

Nützen Sie die Vorteile des Technopol Tulln!

Der Technopol Tulln ist DAS Zentrum für Biobasierte Technologien. In den Schwerpunkten Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit, Biobasierte Prozesstechnologien und Agro-Biotechnologie sind wir im weltweiten Spitzenfeld zu finden.
Mit all den angesiedelten Partnern aus Forschung, Lehre und Wirtschaft decken wir ein breites Spektrum an Fragestellungen ab.  

 

Der Technopol Tulln in Zahlen

Forschungsunternehmen am Technopol Tulln

"2017 wurde die Oxford Antibiotic GmbH gegründet. Im Jahr 2016 war 9,5 % die Wachstumsrate des globalen antibakteriellen Marktes, in dem sich die Firma Oxford Antibiotic befindet. Den Standort Tulln haben wir gewählt, weil am Technopol eine enorme mikrobielle Kompetenz vorherrscht und wir diese durch Synergien nutzen wollen."
Alexander Pretsch, Geschäftsführer, Oxford Antibiotic Group
Mehr erfahren
"3.000 m² Laborfläche zur Forschung an Zucker, Stärke und Frucht besitzt Agrana am Technopol Tulln."
Lukas Maier, Geschäftsführer, AGRANA Research & Innovation Center
Mehr erfahren

Newsroom