Besucherzentrum Sconarium als neues Highlight in Bad Schönau

Besucherzentrum Sconarium als neues Highlight in Bad Schönau

Personengruppe vor neuem Sconarium in Bad Schönau

Zur Wiederöffnung der Hotels und Kurhäuser nach dem Lockdown kann Bad Schönau mit einem weiteren Highlight aufwarten: Das neue Besucherzentrum Sconarium rückt einerseits mit einer interaktiven Erlebnisausstellung das außergewöhnliche Heilwasser der Gemeinde in den Mittelpunkt und ist andererseits auch Kulturhaus und Info-Point. Nachdem die für März geplante Eröffnung aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden musste, stattete Tourismuslandesrat Jochen Danninger der neuen Location einen Besuch ab: „Das Sconarium ist die konsequente Weiterentwicklung des gesundheitstouristischen Gesamtangebots in Bad Schönau. Ich bin davon überzeugt, dass es wesentlich dazu beitragen wird, neue Gästeschichten für Bad Schönau zu gewinnen.“

 

Neuer Veranstaltungssaal für unterschiedlichste Kulturveranstaltungen

Das Sconarium besticht durch sein innovatives Konzept: Neben der interaktiven Erlebnisausstellung rund um das niederösterreichweit einmalige Heilmittel wurde auch ein attraktiver Veranstaltungssaal geschaffen, in dem ganzjährig ein abwechslungsreiches Programm an verschiedensten Kultur- und Unterhaltungsveranstaltungen angeboten werden kann. „Mit dem Sconarium wurde ein attraktives und zeitgemäßes Angebot geschaffen, das in Einklang mit den vorhandenen Ressourcen und Angeboten steht. Es wertet nicht nur den Standort Bad Schönau weiter auf, sondern ist ein zusätzliches touristisches Highlight für die ganze Region“, zeigt sich Tourismuslandesrat Jochen Danninger beeindruckt.

Ferdinand Schwarz, Bürgermeister von Bad Schönau: „In den letzten Jahren wurden in Bad Schönau mehr als 30 Millionen Euro in die Modernisierung der Kurbetriebe investiert – ein Attraktivierungsschub, der seinesgleichen sucht und noch lange nicht zu Ende ist. Das Sconarium bildet den aktuellsten Meilenstein auf unserem Weg in die Zukunft.

 

Interaktive Erlebnisausstellung rund um das natürliche Kohlensäuregas

In Bad Schönau sprudelt aus der Heilquelle Wasser, in dem natürliches Kohlensäuregas gebunden ist, das für die verschiedensten Therapiezwecke genutzt werden kann. In ganz Österreich gibt es nur zwei solcher Vorkommen: in Kärnten und hier bei uns. „Es freut uns daher sehr, dass wir ab sofort auch die Möglichkeit haben, diesen ‚Schatz von Bad Schönau‘ modern, innovativ und unterhaltsam zu präsentieren“.

Das Sconarium wurde mit Unterstützung der ecoplus Regionalförderung errichtet. ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki: „Die Regionalförderung unterstützt Projekte aus der Region für die Region. Das Sconarium in Bad Schönau ist hier ein Best-Practice-Beispiel, denn damit wird ein wichtiger Akzent gesetzt, um die Positionierung von Bad Schönau als bekannten Kurort weiter zu stärken und so zusätzliche Wertschöpfung in die Region zu bringen.“