Erfahrungsaustausch Produktentwicklung

Erfahrungsaustausch-Runde für Produktentwicklung

Sensorik & Methoden für das tägliche Verkosten

Der Lebensmittel Cluster Niederösterreich richtet sich mit der Erfahrungsaustausch-Runde für Produktenwicklung an MitarbeiterInnen aus den Bereichen Produktentwicklung, Qualitätsmanagement, Innovationsmanagement und Marketing. Als Plattform für den gemeinsamen Austausch profitieren Sie vom externen objektiven Feedback der Gruppe und bekommen eine andere Sichtweise auf Ihre eigenen Produkte. Ergänzt durch wertvolles Expertenwissen, bekommen Sie so neue Kenntnisse für zukünftige Produktentwicklungen. Die Diskussionspunkte sind streng vertraulich!

Kurzporträt Fachexpertin

Elisabeth Buchinger, Sensorikum

Elisabeth Buchinger bietet Lösungen für Sensorik und Genuss. Sie hat langjährige Trainingserfahrung und ist Mitbegründerin und im Vorstand des SNÖ (Sensorik Netzwerk Österreich). Zusätzlich unterrichtet die Sensorikerin am Management Center Innsbruck und schreibt einen wissenschaftlichen Sensorik Newsletter für den Behr’s Verlag in Hamburg.

Suchen Sie Wörter, um Ihre Produkte treffend zu beschreiben?

Gemeinsam wollen wir mehr Struktur in die Verkostung Ihrer Produkte bringen. Finden Sie das richtige Vokabular und entdecken Sie neue Methoden für Ihre tägliche Verkostung.

Was sind die aktuellen Entwicklungen?

Wie kann eine Verkostung unter Einhaltung strenger Hygieneauflagen ablaufen? Welche aktuellen Themen beschäftigen momentan die Bereiche Sensorik und Konsumentenforschung? Finden Sie Antworten auf diese und weitere Fragen und bauen Sie so Ihr Basiswissen für Ihre täglichen Verkostungen aus.

Termin
17. September 2020, 15:00-18:00 Uhr

Ort
Wirtschaftszentrum Niederösterreich
Niederösterreich-Ring 2, Haus A
3100 St. Pölten

Nutzen Sie die Chance und schreiben Sie uns unter lebensmittelcluster-noe@ecoplus.at welche konkreten Produkte beziehungsweise Produktentwicklungen Sie aus Ihrem Unternehmen mitnehmen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, ein Produkt in maximal 2 Varianten mitzubringen und dieses bis spätestens 10. September 2020 bekannt zu geben.


Anmeldung